15 Tipps für einen besseren Luftverbrauch beim Tauchen (Seite 3)15 Tipps für einen besseren Luftverbrauch beim Tauchen
  • Start
  • Wissen
  • 15 Tipps für einen besseren Luftverbrauch beim Tauchen (Seite 2)

15 Tipps für einen besseren Luftverbrauch beim Tauchen

Tipp Nr. 4 - Sei ausgeschlafen

Sei am Tauchtag ausgeruht! Müdigkeit ist Stress. Wenn du den Tauchgang bereits müde beginnst muss dein Körper härter arbeiten, um die zusätzliche Belastung zu bewältigen.

Tipp Nr. 5 - Pünktlich sein

Wenn du zu spät zum Boot kommst, deine Ausrüstung an Bord holst, dir Sorgen über die bösen Blicke der Taucher machst, die pünktlich waren, machst du dir unnötigen mentalen Stress. Du beginnst den Tag mit schwerem Atem und hast nie die Chance, dich zu beruhigen.

Wenn du andererseits rechtzeitig zum Boot kommst sparst du deine Energie, fühlst dich sicher und entspannt, und deine Atmung bleibt langsamer.

Tipp Nr. 6 - Langsam schwimmen

Die Energiekosten der Tauch-Geschwindigkeit sind wahrscheinlich höher, als du denkst. Denn es handelt sich um eine Exponentialfunktion.

Doppelt so schnell zu schwimmen erfordert also viermal so viel Energie und Luft. Aber auch das Gegenteil ist der Fall: Wenn du nur halb so schnell schwimmst, verbrauchst du nur ein Viertel so viel Luft.

Möchtest du darüber einen Artikel im Heft?