visions foto Mai '17
visions video

Sehnsucht

Die Cenoten sind ein Tauchabenteuer, das man erlebt haben muss. Warum? Eine der nominierten Einreichungen unseres Wettbewerbs im Mai zeigt es. 

 

 

Lichtspiele, ewige Stille, Tropfsteine – eine völlig andere Welt. Mit dem Beitrag von Vanessa Cara-Kerr kann man in diese Welt eintauchen, der Reiz erschließt sich ganz von selbst. 

Nominierung No. 1 – Desire

»Desire« von Vanessa Cara-Kerr ist ein interessanter, spannender Film mit tollen Aufnahmen und überraschender Wendung. 

I aks myself, what do I desire", das fragt sich die Filmerin zum Eintieg. Was folgt sind abwechslungsreiche, spektakuläre Höhlen-Bilder, mit schnellem Schnitt und ungewöhnlichen Einstellungen zu passender Musik. Der Umweltschutzgedanke wird erst am Ende deutlich:  »… to make them love and care… is what I disire…«). Was wir uns wünschen würden wären lediglich weniger Taucher von hinten – gerade mit einer zweiten Kamerafrau wäre dies leicht machbar. Top ist wiederum die Kreditierung, die einfach zu einem sauber gemachten Film dazu gehört. Alles in allem also ein Clip, den man sich auch gerne mehrmals anschaut. Gut gemacht! 

Nominierung Nr. 2 – America first – Maldives second

Jawoll! Warum das beliebte Konzept der »America First«-Filme nicht auch unter Wasser tragen? Silke de Vos münzt das beliebte Motiv auf die Malediven um. 

Und davon gibt es – unseres Wissens nach – noch keine anderen Filme. Der Film ist kurzweilig, amüsant, auch informativ und interessant, mit schönen, abwechslungsreichen, tollen Bildern und mit passender, unaufdringlicher Musik. Well done!

 

 

Nominierung No. 3 – A Dive in Turkey

»A Dive in Turkey« ist ein Beitrag aus der Reihe »Man muss dafür nicht um die halbe Welt reisen, um gute Aufnahmen zu machen.« Diesmal: geht auch im Mittelmeer.

Mit schönen Bildern, guter filmerischer und musikalischer Gestaltung regt der Beitrag zum Tauchen an. So soll es sein. Ws den offizielen part angeht, haben wir hier einiges anzumeren, denn A Dive in Turkey ist außerdem auch ein Film, der ohne Kreditierung daherkommt. Wer hat den Film gemacht, von wem ist die Musik, wer hat ihn geschnitten, wer hat die Kamera-Arbeit erledigt, wer hat den Film produziert…etc. Das sind alles wichtige Infos aus Fairness den Mitwirkenden gegenüber. Hier fehtl auch noch der Copyrighthinweis, und das auch den Nachteil, dass jeder den Film und das Material daraus für seine Zwecke nutzen darf! 

Insofern: wegen sachlicher Mängel gerade noch so nominiert, aber wir wollen mal die Kirche im Dorf lassen: abgesehen davon ist der Film gelungen. 

 

 

Userwertung

Favorit bei den Usern war mit 75 Punkten Vanessa Cara-Kerr mit »Deisre«.

»America First - Maldives Second« von Silke de Vos liegt mit 59 Zählern auf dem zweiten Platz. Platz drei geht an Lutfu Tanriover für »a dive in Turkey«

Userwertung Mai 2017
Platz Punkte Filmer Filmtitel
1 75 Vanessa Cara-Kerr DESIRE
2 59 Silke de Vos America First – Maldives Second
3 35 Lutfu Tanriover A Dive in Turkey
       

Danke!

Wir bedanken uns bei allen Usern für die Teilnahme an der Abstimmung. Das Jahresabo geht an Clemens Hess, 60486 Frankfurt. 

 

 

Der Wertungsmodus

Jury und Publikum werten die Filme in getrennten Rankings. In der Userwertung werden die Punkte der einzelnen User aufaddiert. Fünf Punkte stellen die Höchstnote dar, ein Punkt ist die niedrigste Bewertung. Die Jury vergibt Punkte von eins bis fünf sowie Nominierungen. Nominierte Filme gehen im Dezember in die Endabstimmung der Jury zur Ermittlung der Jahresbesten.

Alle Filme sowie die kompletten Wertungen finden Sie unter 

visions video Mai