Mares Hybrid Pro TecNauticam Unterwasser-Gehäuse
Praxistest Atemregler

Scubapro MK25 Evo/A700 Black Tech

Das Atemreglerset »MK25 Evo/A700 Black Tech« präsentiert nicht nur den derzeitigen technischen Stand der Dinge. Es zeigt auch, wie schön ein Atemregler sein kann. 

Anzeige

Mit diesem Regler ist es wie mit einem Porsche: Man sieht ihm an, dass er könnte, wenn er müsste. 

Im Gegensatz zum Luxusboliden ist der neue High-End-Regler jedoch auch im »einfachen taucherischen Alltag« eine sehr gute, aber mit 829 Euro auch alles andere als günstige Wahl. Im Vergleich zur »Nicht-Black-Tech«-Version zahlt man im Schnitt etwa 100 Euro mehr (verglichen mit Internetpreisen). Die beiden Basismodelle, die erste Stufe MK25 und die zweite Stufe A700 gibt es bereits ein paar Jahre. Nun wurde die MK25 im Rahmen der »EVO-lution« durch Einzelteil-Isolierungen und Kolben- sowie Gehäuse-Anpassungen (XTIS, extended thermal insulating system) noch vereisungssicherer gemacht. Vereisungssicher, minimaler Atemarbeitsaufwand, Robustheit und durch die Black Tech-Beschichtung besonders kratzresistent – Eigenschaften, die man heutzutage von einem sehr guten Atemregler erwarten kann.

In der Praxis

Aber alle Theorie ist grau, erst in der Praxis zeigt sich, ob sich die Anschaffung lohnt. Und das macht sie. Durch den drehbaren Mitteldruck-Sitz und den fünften Mitteldruck-Abgang, der sich direkt auf dem Drehkopf befindet, ist die Stufe in jeder gewünschten Position montierbar und vor allem in einer Kaltwasser-Konfiguration die optimale Wahl. Von der Ersten zur Zweiten Stufe.

Der A700 ist der Juwel in der Scubapro-Zweitstufen-Palette – Oldschool Design mit modernster Technik.

Haptisch, wie optisch ist das Chromgehäuse vor allem nun in der Black Tech-Version ein Leckerbissen. Und das im wortwörtlichem Sinn. Aufs Mundstück gebissen, fallen die knapp 400 Gramm  im Unterwassereinsatz nicht ins Gewicht. Somit stehen auch tieferen und längeren Tauchgängen keine Kieferkrämpfe entgegen. Geht es ums persönliche Empfinden, so zeigt sich der griffige Atemwiderstands-Regler als wahrer Feintuner und lässt vom »Saugen« bis »Nachschieben« alles zu. Ob der Blasenabweiser etwas größer sein könnte, bleibt Geschmackssache.

Anzeige

Anzeige

Zum Schluss

Im Fazit bleiben nach knapp 30 anspruchsvollen Tauchgängen nur Bestnoten zum vergeben. Bis auf einen verblichenen »A700«-Schriftzug hat das Set keinerlei Kratzer oder andere Wehwehchen vorzuweisen. Übrigens: Wer den A700 Black Tech lieber als Schmuckstück wegschließt, dem stehen noch weitere Zweitstufen-Kombis zur Verfügung.

Technische Daten

Vertrieb: Scubapro-Fachhandel
Web: www.scubapro.com
Preis in Euro: 829,- (1. + 2. Stufe inkl. MD-Schlauch)
Steuerung/Atemarbeit:
Kolben, kompensiert/0,49 J/l
Material 1./2.Stufe: Metall
HD-/MD-Abgänge: 2/5 (MD alle an Drehkopf)
Gewicht 1./2. Stufe: ca. 1 kg
Kaltwasser tauglich/Betriebsdruck: ja/max. 300 bar

Anzeige