Tipps für den Flossenkauf
Kaufberatung

Kleinigkeit mit System

Systemkamera oder auch CSC (Compact System Camera) oder spiegellose Digitalkamera – Namen für diese Klasse gibt es viele.

Anzeige

Reduziert betrachtet sind es digitale Spiegelreflex Kameras ohne den Klappspiegel, der das Bild durch den Okular-Sucher für den Fotografen sichtbar macht.

Der Spiegel ist hier Geschichte. Somit schrumpft der Abstand zwischen Objektiv-Bajonett und Bildsensor. Gehäuse und Objektive können kleiner gebaut werden, alles wird kompakter und leichter. In der Konsequenz schrumpft somit auch die Größe der Unterwasser-Gehäuse. Die neueste Generation der Systemkameras steht Spiegelreflex- Kameras im Bereich der Sensor-Größe und Qualität in nichts nach.

Vorteile Systemkameras:
• kleiner
• leichter
• preiswerter
• Durch den elektronischen Sucher kann bereits vor der Aufnahme der
Bildstil betrachtet und verändert werden

Nachteile Systemkameras:
• Sucherbild (via Display oder elektronischen Sucher) verbraucht Strom
• Teilweise müssen Sucher und Blitz nachgerüstet werden
• Akkulaufzeit wegen hohem Stromverbrauchs ist mitunter sehr kurz
• Bei einigen Modellen arbeitet der Autofokus langsamer

Anzeige

Anzeige

Objektive

Wer sich für eine Systemkamera entscheidet, sollte an die Zukunft denken und in hochwertige Objektive investieren.

Was man einmal hat, kann man dann auch an einem neuen Body einsetzen.

Zudem kitzelt erst ein hochwertiges Objektiv die beste Bildqualität aus der Kamera heraus. Für den Unterwasser-Einsatz sollte man sich in erster Linie mit einem Weitwinkel- Objektiv ausstatten, das auch gern ein Zoom-Objektiv sein darf. Leider sind die meisten Kit-Objektive, die man zur Kamera dazubekommt, nicht immer das Optimum. An diesem Punkt sollten Sie nicht an der falschen Stelle sparen.

Übrigens: Fast alle Systemkameras der neuesten Generation können auch mit älteren Objektiven mittels Adapter betrieben werden. Teilweise funktioniert dann sogar auch der Autofokus.

Unterwasser-Gehäuse

Die hier von uns angeführten Preise für die Unterwasser-Gehäuse haben einen Haken, den es zu beachten gilt: Es sind »ab«-Preise.

Das bedeutet unter anderem auch, dass sich die Preise auf Gehäuse beziehen, die für bestimmte Optiken ausgelegt sind, die nicht immer die besten für die Unterwasser-Fotografie sind. Achten Sie vor dem Kauf darauf, für welche Optik das Gehäuse ausgelegt ist. Das gilt vor allem bei der »Billig«-Marke Meikon.

Besonders interessant für Olympus-Fotografen: Wer die alten Four-Thirds-Objektive an den neuen Systemkameras verwenden möchte (Adapter nötig), bekommt derzeit nur von BS-Kinetics das passende Port-System für diese Kombination.

Preise

Die hier von uns aufgeführten Preise sind in erster Linie Straßenlisten-Preise, die sich lediglich auf die Kamera-Bodies beziehen.

Wie schon angesprochen, lohnt es sich mitunter, statt eines mittelmäßig guten Kit-Objektivs gleich eine hochwertige Optik zu kaufen. Insgesamt liegen die Preise der hochwertigsten Kameras in diesem Segment im direkten Vergleich mit gleichwertigen DSLRs um ein Vielfaches darunter.

Artikel jetzt kaufen

Mehr Infos, darunter ausführliche Beschreibungen für 14 Kameras, einer Liste von UW-Gehäusen für Systemkameras sowie einer Aufstellung aller Kameras, für die es UW-Gehäuse gibt, finden Sie in unserem Kaufartikel.

In unserem neuen Online-Shop finden Sie noch eine Reihe anderer Themen als PDFs zum Einzelkauf. Zum Beispiel:

Tauchen Zuhause

So retten Sie Leben

Eiskalte Leidenschaft

 

 

Anzeige