Zu Besuch in der Atemreglerschmiede
Interview

»Wir wollen der Ferrari der Tauchbranche sein«

Corrado Cominettikonzipiert, entwickelt und überwacht die Herstellung von Atemreglern und Jackets der Marke Scubapro.

 

 

Anzeige

Warum gab es die letzten Jahre keine wirklichen Inovationen im Bereich der Atemregler-Technik?

Corrado Cominetti: Ich sehe das anders. Für mich war die Entwicklung der zweiten Stufe "A700" eine echte Innovation. Wir haben die alte Bauweise aufgegriffen, sie nach dem Stand der heutigen Technik aufgepimpt, so dass alle geforderten Standards erfüllbar sind, und haben einen echten Meilenstein geschaffen. Wir wollen der Ferrari der Tauchbranche sein.

Etwas wirklich einmalig Neues war das aber auch nicht. Wo bleiben die bahnbrechenden neuen Ideen?

Die haben wir in der Schublade. Speziell im Bereich der Jackets wird es in den kommenden Jahren etwas wirklich Neues geben. Allerdings brauchen wir für so etwas Zeit. Die Zeit und vor allem das Geld, um sich die Zeit zu nehmen, gab es bis vor zehn Jahren nicht wirklich. Das hat sich geändert. Das gilt auch auch für die Produktion aktueller Ausrüstung. Wir nehmen uns wieder mehr Zeit für die Qualitätskontrolle bevor beispielsweise ein Atemregler in die Massenproduktion geht.

Zurück zur Jacket-Innovation. Was wird das sein?

Das kann und will ich nicht verraten. Nur soviel: Tauchen macht erst dann richtig Spaß, wenn man sich keine Gedanken mehr um seine Ausrüstung machen muss. Es muss alles ganz von allein gehen. Ob das das Atmen aus einem Regler oder das Anlegen des Jackets ist. Und daran arbeiten wir. Allerdings haben wir auch noch ein "Alltags"-Geschäft zu erledigen - das kostet wiederum Zeit.

Würde es nicht Zeit sparen, wenn man aufhört, immer niedrigeren Atemarbeitswerten hinterherzujagen?

 Tatsächlich sind wir jetzt an einem Punkt angekommen, an dem es fast schon nicht besser geht, was die niedrige Atemarbeit unserer Regler angeht. Zudem ist unser Ziel, immer um ein Vielfaches besser zu sein, als es Standards und Normen verlangen. Wir möchten sozusagen der Ferrari der Tauchbranche sein. Wir bieten eine Performance, die man im Taucheralltag nicht unbedingt benötigt, die aber dennoch vorhanden ist. Und an diesen Punkt zu kommen, das kostet Zeit, die wir uns nehmen.

Anzeige

Anzeige

Zur Person

Corrado Cominetti
Research and Development Manager Scubapro

Corrado Cominetti ist Chefentwickler und Manager der Research- und Development-Abteilung für alle weltweit produzierten Atemregler und Jackets der Marke Scupapro

Anzeige