Bild der Woche – #9Bild der Woche – #8
Video der Woche

Groß und klein

Das eine groß, das andere klein. Das Rätsel um die verschiedenen Augen von Tiefseekalmaren ist gelöst. 

Anzeige

Der Tiefseekalmar Histioteuthis heteropsis besitzt zwei komplett verschiedene Augen: Das eine ist bläulich und sehr klein, das andere ist gelblich und mehr als doppelt do groß.

Viele Jahre lang war es für die Forscher ein Rätsel, warum das so ist. Eine Forschungsgruppe hat nun eine Erklärung dafür gefunden: Die Kalmare bewegen sich in Tiefen zwischen 200 bis 1.000 Meter, in denen noch ein wenig Restlicht herrscht. Das große Auge nutzt dieses Restlicht und hält nach oben hin Ausschau nach Feinden, während das kleine Auge nach unten die Tiefe nach Beutetieren absucht, die selbst leuchten.

Mehr Infos: http://www.mbari.org/the-curious-eyes-of-the-cockeyed-squid/

Video der Woche #11

Anzeige