Tauchen auf Sizilien
Reise

Die 10 exklusivsten Tauchreisen

Von den Seychellen bis Neukaledonien.

 

Tauchen auf Frégate Island – Seychellen

Den Himmel auf Erden im Privat-Resort genießen und nach Lust und Laune den Indischen Ozean erkunden. Ein Reiseziel nicht nur für VIPs.
Was braucht der gestresste Mensch von heute? Ruhe. Und wo findet er sie in seiner schönsten Form? Auf den Seychellen. 115 Inseln im Indischen Ozean. Die neben endlosen Stränden und exotischen Pflanzen eines gemeinsam haben. Das Zelebrieren des Nichtstuns. Wer über das entsprechende Budget verfügt, findet dort sein persönliches Hideaway. Besonders auf Frégate Island Private. Das Resort mit 16 Mahagoni-Villen bietet ein unvergessliches Ambiente.

Verwöhnung beim Tauchen auf den Seychellen

Jede Villa auf der drei Quadratkilometer kleinen Insel verfügt über einen Whirlpool und Butler-Service. Du möchtest Champagner? Er wird dir selbst zum entferntesten Strand gebracht. Abends soll‘s ein Dinner auf der Terrasse sein? Kein Problem. Der Küchenchef verwöhnt dich. Verwöhnung gibt es auch für die Tauchgäste. Wann immer du abtauchen möchtest, die Basis arrangiert‘s. Ausbildung kann individuell vereinbart werden. Ebenso Ausflüge zu den schönsten Tauchspots. Zum Beispiel vor Marianne Island oder La Digue.

Anreise zum Tauchen auf Frégate Island - Seychellen

Flug nach Mahé. Von dort Transfer per Helikopter oder Klein-Flugzeug (zirka 20 Minuten Flug) nach Frégate Island Private.

Tauchen auf den Galapagos-Inseln in Ecuador

Auge in Auge mit Hammerhaien tauchen? Im Naturreservat der Galapagos-Inseln kannst du dir diesen Traum erfüllen.
Tauchers Traumziele? Galapagos mischt oben mit. Die Inseln liegen etwa 1000 Kilometer westlich von Ecuador. Du kannst sie allerdings nicht individuell erreichen, da der Zugang reglementiert ist. Als Hotel fungiert oft ein Liveaboard. Vorteil: Man kann mehrere Inseln des Archipels ansteuern und so viele Tier- und Pflanzenarten kennenlernen. Zum Beispiel die Galapagos-Meerechse. Die durch die Evolution vom Landleguan zur tauchenden Echse mutierte.

Das Highlight beim Tauchen auf den Galapagos-Inseln

Die Abstiege vor Wolf und Darwin sind der Höhepunkt beim Tauchen auf den Galapagos-Inseln. Senkrecht erheben sich die beiden Felsen aus dem Pazifik. Darwins‘ Arch, ein Steinbogen über Wasser, steht auf dem Tauchprogramm. Das bedeutet Hammerhaie! Wie Geschwader tauchen sie aus dem tiefen Blau auf. Warum die Hammerhaie sich gerade hier versammeln? Auch die Wissenschaft hat bisher keine Antwort darauf.

Anreise zum Tauchen auf den Galapagos-Inseln

Flug nach Quito/ Ecuador. Nach einer Übernachtung geht es an Bord des gewählten Liveaboards. Überfahrt nach Galapagos.

Hammerhaie auf den Galapagos Inseln

Tauchen auf Hayman Island / Whitsundays - Australien

Der Luxus eines Leading Hotel of the World. Zusammen mit Abstiegen im weltgrößten Barriereriff. Da bleiben keine Wünsche offen. Oder?
Wer von uns wünscht sich nicht, wenigstens einmal nach Down Under zu reisen? Australien bietet schon jede Menge Faszinierendes. Wer aber nicht nur Natur und Toptauchgänge, sondern auch noch Luxus erleben möchte, sollte auf die Whitsunday Islands fliegen. Diese bestehen aus 150 Inseln. Als das Highlight gilt Hayman Island. Die Anreise auf das vier Quadratkilometer kleine Juwel ist filmreif. Die Gäste werden von Hamilton Island aus mit einer Yacht übergesetzt. Im 5 Sterne Resort angekommen, kannst du dich im Pool oder im Spa erholen. Gourmetküche genießen oder dich zum Heart Reef fliegen lassen. Einem winzigen Atoll in Herzform.

Tauchen mitten im Great Barrier Reef

Vor Hayman Island kannst du natürlich auch brillant tauchen. Schließlich sitzt du hier mitten im Riff. Zwischen Mai und September kannst du dich auf Mantas freuen. Zwischen Juli und September ziehen Wale vorbei. Auch sonst lädt die Korallensee ganzjährig zur Erkundung der Unterwasserwelt ein. Kein Wunder! Experten zufolge gibt es am Great Barrier Reef über 300 Korallen und 1000 Fischarten.

Anreise zum Tauchen auf Hayman Island / Whitsundays

Von Deutschland per Flug Frankfurt - Sydney - Hamilton Island. Mit Umstieg in Sydney. Gesamtflugzeit: etwa 23 Stunden. Vom Great Barrier Reef Airport (HIS) auf Hamilton Island starten Yachten, Wasserflugzeuge und Helikopter nach Hayman Island.

Das Heart Reef

Luxuriöses Tauchen auf den Malediven

Feinstes Ambiente an Bord der Four Season Explorer. Top-Tauchspots unter‘m Kiel. Stech in See!

Der Indische Ozean von seiner weitläufigsten Seite. Die Atolle in Vielfalt und Vielzahl. Das Ambiente des Four Seasons Hotels. So komfortabel konntest du die Malediven bisher nur von wenigen Inseln aus entdecken.

Tauchen an den besten Tauchplätzen der Malediven

Traumschiff oder Tauchschiff? Beides! Welches Tauchboot kann schon soviel gehobenen Aufwand für alles bieten, was außerhalb des Wassers liegt? Alles ist superfein: Wohnen, Essen, Relaxen. Ein schwimmendes Hotel mit zehn Kabinen und einer Nobelsuite. Zwei Sonnendecks mit Jacuzzi. Dazu ein Spa unter freiem Himmel. Mit maximal 22 Gästen an Bord kommt nie Gedränge auf. Gedacht ist das Boot für Taucher. Aber auch für alle, die sich Fische und Riffe lieber von oben ansehen. Der Four Seasons Explorer lässt die Top-Tauchplätze der Malediven nicht aus. Zum Beispiel Fish Head im Ari-Atoll. Dieser Spot hält noch immer den Rekord in Sachen Fischaufkommen.

Anreise zum Tauchen auf den Malediven

Flug nach Male-Hulule. Weiter im Four Seasons Schnellboot. In zirka 20 Minuten zur Resort-Insel Kuda Huraa. Anschließend an Bord gehen.

Tauchen auf Neukaledonien - Melanesien

Ein Stückchen Frankreich. Davor 1600 Kilometer Riff. Das ist unser »Gourmet-Tipp« für Taucher.

Etwa 1500 Kilometer nordöstlich von Australien liegt in der Korallensee die Inselgruppe Neukaledonien. 1774 benannte der Seefahrer James Cook die Insel-Gruppe nach dem lateinischen Namen für Schottland. Caledonia. 79 Jahre später wurde sie von Frankreich in Besitz genommen.

Die Hauptinsel Grande Terre ist von der größten Lagune der Welt umgeben. 24.000 Quadratkilometer mit einem 1600 Kilometer langen Riff. Klar, dass sich hier jede Menge Tauch-Highlights tummeln. Mantas, Marlins und Thunas. Dazu Delfine und zwischen Juli und November Buckel- und Pottwale. Im Süden von Grande Terre wartet ein Naturphänomen auf Taucher. Die Aiguille de Prony. Heiße Mineralquellen bilden hier Ablagerungen. Ihre Gebilde ragen wie Pfeiler einer Kathedrale bis an die Oberfläche. Dekoriert von bunten Nacktschnecken.

Traumhaftes Tauchen auf Neukaledonien

Gerne wird von den Tauchbasen auch die östlich von Grande Terre liegende Ile Lifou angesteuert. Beim Tauchgang geht es durch Gorgonien Wälder, vorbei an Schlössern aus Korallen. Man fühlt sich wie in einer Traumwelt.
Traumhaft ist Neukaledonien auch über Wasser. Vor allem die Ostküste von Grande Terre bietet unvergessliche Panoramen. Wasserfälle und Felsen-Becken laden zum Baden ein. Die Hauptstadt Nouméa zum Flanieren und zu französischem Essen. Wer so weit reist, darf auch Luxus erwarten. Neukaledonien bietet erstklassigen Hotelstandard. Sei es im Meridien Hotel auf Ile des Pins. Oder auf Grand Terre in der Hotelanlage Koulnoué Village.

Anreise zum Tauchen auf Neukaledonien

Flug z.B. mit Air France über Paris nach Nouméa/Neukaledonien.


Hol' dir den Artikel als kostenlosen Download!

Diesen Artikel als PDF
PDF
Für 0,00 € kaufen
Erschienen in Heft 11/2019
Heft bestellen
Andere Artikel dieses Ressorts

Tauchen auf Manihi / Tuamotus - Französisch-Polynesien

Gut 520 Flugkilometer von Tahitis Hauptstadt Papeete entfernt liegen die Tuamotus. Archipel der tausend Inseln am Ende der Welt. Auf Luxus braucht hier niemand zu verzichten. Dafür sorgt das Vier-Sterne Pearl Beach Resort. Mit 19 Deluxe Overwater- und 22 Beach Bungalows. Malerisch schmiegen sich die Bungalows in die blaue Lagune am weißen Sandstrand. Hängematten zwischen den Palmen laden zum Dösen ein. Der Boden des Süßwasserpools ist von weißem Sand bedeckt. Die Köche zaubern mediterrane Küche auf den Tisch. Du fragst dich: Wo kommt der französische Ziegenkäse her? Oder das Lammfilet auf Lollo Rosso?

Die Tauchschule ist an das Hotel angeschlossen. Zweimal täglich gibt es Ausfahrten an die Plätze innerhalb und außerhalb der Lagune. Beim Ströumungstauchen durch die Passage in die Lagune schwimmen Riffhaie zwischen Makrelen und Barrakudas über Hartkorallen. Innerhalb der Lagune sind Begegnungen mit Mantas an der Tagesordnung. Legendär ist das Atoll für seine Perlenzucht. Die in den nährstoffreichen Gewässern Manihis besonders gut gedeihen.

Anreise zum Tauchen auf Manihi / Tuamotus

Von Deutschland nach Papeete/Tahiti. Fünfmal wöchentlich startet die Air Tahiti von Papeete nach Manihi. Flugzeit ca. 75 Minuten.

Tauchen auf Mustique - Grenadinen / Karibik

Es gibt unzählige Karibik-Inseln. Große und kleine. Bekannte und weniger bekannte. Viele von ihnen werden bequem per Charterflieger angesteuert und sind eine Reise wert. Dennoch bieten sie nicht das, was Mustique bietet.
Nie gehört? Schade, dann warst du auch nie mit Princess Margaret auf der kleinen Grenadine verabredet. Hast nie mit David Bowie in Basils Beach Bar den Sonnenuntergang begossen. Und nie mit all den anderen VIPs, die Villen auf Mustique besitzen, das türkisfarbene Wasser und die Tauchreviere genossen. Was nicht ist, kann ja noch werden...

Brilliant tauchen vor Mustique

Princess Margaret besucht Mustique nicht mehr. Den gleichnamigen Strand gibt es aber nach wie vor. Was aus ihrer Villa wurde? Du kannst sie mieten! Dazu musst du nicht im Buckingham Palace anrufen. Es genügt ein Klick auf die Website www.mustique-island.com.
Du kannst natürlich auch brillant tauchen vor Mustique und den übrigen Grenadinen. Versäumen solltest du auf keinen Fall einen Abstecher zu den Tobago Cays. Dort kannst du mit Ammenhai und Barrakudas abtauchen.

Anreise zum Tauchen auf Mustique

Zum Beispiel von London nach Barbados mit British Airways. Weiter nach Mustique mit Mustique Airways oder SVG. Dauer ca. 45 Minuten.

Tauchen auf Yap & Palau - Mikronesien

Von wegen »Mikro«-nesien«. Sowohl Yap als auch Palau bieten Tauchurlaubern Unterwasser einen Makro-Kosmos. Und über Wasser wartet maximales Verwöhnen.

Der Magie der Mantas erliegen. Wo könnte man das besser als auf Yap? Die teuflischen Rochen gibt es zwar auch in anderen Ecken unseres Planeten, aber nicht ganzjährig. Auf Yap segeln sie jeden Morgen an die Putzerstationen im Mi’l oder Goofnuw Channel. Um sich von Parasiten befreien zu lassen. Ein beeindruckendes Schauspiel. Wenn die Manta Rochen mit ihren bis zu fünf Metern Spannweite vorbei schweben. Doch sie lieben nicht nur ihre Morgentoilette. Die Roche haben auch ein Faible für Taucher. Spektakuläre Loopings sind der Dank für die aufsteigenden Luftblasen der Taucher.

Wracktauchen auf Palau

Wenn man schon »in der Ecke« ist, sollte man auch Palau besuchen. Die Inselgruppe bietet nicht nur über Wasser fantastische Ansichten durch ihre Rock Islands. Einem Labyrinth aus über 300 Inseln. Unterwasser brilliert Palau durch eine Vielfalt an Meereslebewesen. Auch Wrack-Fans kommen auf ihre Kosten. Ungefähr 50 Schiffe und Hunderte Flugzeuge liegen seit dem Zweiten Weltkrieg auf dem Meeresgrund.

Anreise zum Tauchen auf Yap und Palau

Von Deutschland Flug nach Manila. Anschlussflug nach Yap mit Zwischenlandung in Koror/Palau. Flugdauer: ca. 26 Stunden.

Tauchen in Grönland - Arktis

»Dive on the rocks«. Nein, kein neues Bargetränk. Abstiege unter arktischem Eis. Zum Après Dive darf die frostige Pracht dann auch ins Glas.
Du liebst außergewöhnliche Abstiege in faszinierende Gewässer? Du suchst den Thrill und bist eine »unverfrorene« Natur? Dreimal mit »Ja« geantwortet? Prima, dann bist du reif für ein außergewöhnlichsten Tauchabenteuer. Der Erkundung des Polarmeeres!

Grönland ist das Ziel der zehntägigen Tauchexpeditionen. Zu Seewölfen, Seesternen und Knurrhähnen. Zu Grönlandkrabben, Seedahlien und Seeanemonen. Und zu Eisbergen. Einfach atemberaubend, die weiß-blaue Wunderwelt. Egal, ob von über oder unter Wasser.

Diese witterungsbedingt im Spätsommer angebotenen Touren sind stets ein Gruppenerlebnis. Ohne Teamgeist geht nichts in der rauen Umgebung. Immer wieder heißt es Material verladen, Flaschen füllen und ins Schlauchboot hieven. Insofern ist eine solche Expedition kein erholsamer Urlaub. Andererseits: Wer kann schon von sich behaupten, seinen Aperitif mit Grönland-Eis genossen zu haben? Oft sind es eben die kleinen Dinge des Leben, die an Exklusivität nicht zu überbieten sind.

Anreise zum Tauchen in Grönland

Von Deutschland über Reykjavik nach Kulusu/Grönland. Auf dem Rückweg Aufenthalt in Island. Dort kannst du in Pingvellier zwischen den beiden Kontinentalplatten Europa und Amerika tauchen.

Tauchgang zur RMS Titanic

Dieses Wrack ist weltbekannt. Seit 1912 ruht es in 4000 Meter Tiefe. Eine Reise hinunter zum Meeresgrund ist zugleich eine Reise in die Vergangenheit.
Tiefe, Kälte, ewige Finsternis. Zugegeben, das sind keine Zutaten für eine Luxusreise. Es sei denn, die Reise führt zur Titanic...

April 1912: Das Kreuzfahrtschiff Titanic bahnt sich seinen Weg durch den Atlantik. Es ist die Jungfernfahrt des 270 Meter langen Luxusschiffes. Am 10. April war es in Southampton ausgelaufen. Mit 1500 Personen an Bord, auf dem Weg nach New York. In der Nacht zum 15. April nimmt die Fahrt ein jähes Ende. Die Titanic rammt einen Eisberg. Binnen weniger Stunden versinkt das Schiff im Atlantik. Der Untergang der Titanic: rätselhaft bis heute. Das Wrack: ein Mythos. Durch Bücher und Filme am Leben erhalten.
4000 Meter unter dem Meer.

375 Meilen südöstlich von St. John’s, Neufundland. 12.460 Fuß unter dem Meer. Es ist finster und kalt hier unten. Nur die Scheinwerfer des U-Bootes beleuchten die Szene. Das riesige Wrack der Titanic an seiner letzten Ruhestätte. Zwei Passagiere und ein Pilot teilen sich den Innenraum des Unterwasser-Vehikels. Das schon Regisseur James Cameron für seinen Filmdreh nutzte. Eine dünne Stahlhaut hält dem Druck von 400 Atmosphären stand. Plexiglas Bullaugen dienen als Fenster. Die zwei Teile des Schiffs sind in der Finsternis gut zu sehen. Das umgestürzte Heck und 2000 Fuß davon entfernt der Bug.

Stunden später, zurück an Bord des Forschungsschiffes. Die Sauna ist schon eingeheizt für die zurückgekehrten Abenteurer. Wie es ist, den »Mythos Titanic« mit eigenen Augen in 4000 Meter Tiefe gesehen zu haben? Es ist wie ein Traum!

Das Wrack der Titanic

Hol' dir den Artikel als kostenlosen Download!

Diesen Artikel als PDF
PDF
Für 0,00 € kaufen
Erschienen in Heft 11/2019
Heft bestellen
Andere Artikel dieses Ressorts