Oasis SeminarPalau Wrackwochen
Reise

Dem Riff helfen

Urlaub machen und gleichzeitig etwas für die Umwelt tun - bei einer Malediven-Safari mit der Carpe Diem werden Dornenkronen gesammelt. 

Anzeige

Dornenkronenseesterne können Riffe regelrecht überfallen und kahl fressen. Die stachligen Seesterne fressen ausschließlich Steinkorallen.

Dazu klettert die Dornenkrone auf die Koralle, stülpt ihren Magen darüber und stößt Verdauungsenzyme aus. Das verflüssigte Gewebe nimmt sie dann als Nahrung auf. Die Dornenkrone ist wesentlich am Absterben von Korallenriffen beteiligt. So hat ein massenhaftes Auftreten bereits am Great Barrier Reef erheblichen Schaden angerichtet. Die Abstände zwischen den Plagen haben sich in den letzten fünfzig Jahren stark verkürzt.

Seit einigen Jahren sind auch die Malediven betroffen, zuletzt kam es im Oktober 2015 zu einer großen Dornenkronenplage im Ari Atoll.

Um dieser Entwicklung wenigstens ein klein wenig entgegenzusteuern, wird auf der Carpe Diem eine Tauchsafari mit Dornenkronen-Sammelaktion durchgeführt. Bei der Safari vom 13. bis 20. Mai 2017 soll der Zustand der Riffe festgehalten und die schädlichen Dornenkronen eingesammelt werden. Zwei Meeresbiologen des Reef CPR sind mit an Bord und werden die Teilnehmer einweisen und Workshops veranstalten. Der Tauchsafaripreis beträgt in der halben Standardkabine nur 570 Euro zuzüglich einer Contribution Gebühr in Höhe von 150 USD, die dann vor Ort zu zahlen ist. Die Reise ist bei Aquaventure Tauchreisen buchbar.

Infos: www.aquaventure-tauchreisen.de

Anzeige

Anzeige

Anzeige