Extratour PalauMY Sheena
Reise

Einfach weg

Ein schwarzer Tag für Gozo: Der Torbogen des Azure Window ist im Meer versunken. 

Anzeige

Heute Morgen gegen 10 Uhr ist es geschehen: Nachdem in den letzten Tagen starker Sturm und hohe See an den Küsten der Mittelmeerinsel Gozo geherrscht haben, ist das berühmte Azure Window eingestürzt und komplett im Meer versunken.

Der steinerne Torbogen war das Wahrzeichen Gozos und ein Anziehungspunkt für Touristen. Auch bei Tauchern war der Platz beliebt. Direkt am Fuß des Azure Window befindet sich der Tauchplatz Blue Hole, von dem aus man den Sockel des Torbogens umrunden konnte.

Der Torbogen war schon lange von starker Erosion bedroht. Zuletzt war im Jahr 2012 ein großes Stück aus dem Azure Window herausgebrochen, was das Gebilde instabiler gemacht hatte. Für Fußgänger war das Betreten des Azure Window seitdem verboten, das Untertauchen war seit Januar ebenfalls untersagt.

Es war nur eine Frage der Zeit, bis das Azure Window eines Tages einstürzen würde. Sein Zerfall unterlag einem natürlichen Prozess - schließlich ist es durch Erosion überhaupt erst entstanden. Dass dieses unausweichliche Schicksal gerade jetzt eingetroffen ist, hat bei der Bevölkerung von Gozo für große Trauer gesorgt. Der maltesische Premierminister Joseph Musat bezeichnetet den Verlust als „herzzerreißend“.

Mehr Fotos und Infos bei der Times of Malta: http://www.timesofmalta.com/articles/view/20170308/local/the-azure-window-lost-and-gone-forever.641810

Anzeige

Anzeige

Anzeige