Whitsundays: 74 TrauminselnKänguru & Regenwald
Great Barrier Reef

Rund ums Southern Great Barrier Reef

Vielfalt pur am Southern Great Barrier Reef

Die Inselwelt des Southern Great Barrier Reef

Der südliche Teil des Great Barrier Reef befindet sich etwa auf halber Strecke zwischen Cairns und Brisbane. Doch wer Urlaub in Central Queensland macht, erlebt pure Vielfalt – auch jenseits des Wassers.

Anzeige


Southern Great Barrier Reef: Auf dem Festland rund um Rockhampton und Gladstone zeigt sich die Landschaft mit vielen Rinderfarmen zunächst sehr ländlich, weiter landeinwärts sogar immer „outbackiger“.

southerngreatbarrierreef.com.au

 

 

Heron Island: Schnorcheln direkt vom Strand aus

Nur wenige Orte am Riff ermöglichen den Tauchgang direkt vom Strand aus – Heron Island gehört dazu.

Denn direkt vor dem zuckerweißen Strand der kleinen Koralleninsel beginnt die bunte Unterwasserwelt mit besten Tauch- und Schnorchelbedingungen. Umgeben sind Unterwasser-Fans von Schwarzspitzen-Riffhaien, Mantarochen, Schildkröten und der „Findet Nemo”-Besetzung. Jacques Cousteau selbst bezeichnete das Aushängeschild der Insel, Heron Bommie, als einen der 10 besten Tauchreviere der Welt.

Rund um Heron Island gibt es über 20 Tauchplätze – alle sind maximal nur knapp 10 Minuten von der Insel entfernt. In diesem insularen Nationalpark steht die gesamte Tier- und Pflanzenwelt wie Vögel und Schildkröten unter Naturschutz. Gäste des einzigen Resorts (4 Sterne) erreichen die Insel von der Küstenstadt Gladstone aus (täglich eine Fähre sowie Helikopter).
Touristen können auch die Heron Island Research Station besuchen und Meeresforschern bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen.

Great Keppel Island: Neues Resort & 17 Traumstrände

Great Keppel Island ist die größte der 18 Inseln der Keppel Islands-Gruppe, die mit einer jährlichen Durchschnittstemperatur von 25 Grad Celsius lockt.

Mit dem Great Keppel Island Hideaway (3 Sterne) bietet die Insel ein einfaches, aber gemütliches Resort mit 36 Zimmern. Wer nicht über Nacht bleibt, kann auch als Tagesbesucher kommen. Die Insel liegt etwa 15 Kilometer vor der Capricorn Coast und ist mit dem Boot in 30 Minuten ab Rosslyn Bay zu erreichen. Der Abstecher ab Rockhampton ans Meer lohnt sich allein schon wegen der tollen Küstenstraße zwischen dem Ablegehafen und dem 10 Kilometer weiter nördlich gelegenen Badeort Yeppoon.


Tages-Trip nach Lady Musgrave Island

Lady Musgrave Island ist ein wahres Naturparadies und Heimat seltener Vogel- und Schildkrötenarten.

Auf der Insel gibt es kein Hotel, lediglich Tagesausflüge ab Town of 1770 sowie Bundaberg sind buchbar. Neben einem kurzen Inselrundgang steht hier das Riff absolut im Mittelpunkt. Dieses präsentiert sich beim Schnorcheln oder Tauchen besonders farbenfroh und vielseitig! Wer mag, kann aber auch trockenen Fußes die zahlreichen Korallen und Fische bewundern – auf einem geführten Ausflug mit einem Glasboden-Boot.


Pumpkin Island ist eines von Australiens bestgehüteten Geheimnissen

Pumpkin Island im südlichen Great Barrier Reef ist nur etwa sechs Hektar „groß“.

Die 450 Meter lange und an der breitesten Stelle 150 Meter breite Insel bietet Eco-Unterkünfte für bis zu 34 Gäste. Die sieben Selbstversorger-Bungalows verfügen alle über eine private Terrasse und einen Barbecue-Grill. Das umliegende Riff und seine Meeresbewohner können beim Schnorcheln oder an Bord eines Glasboden-Kajaks entdeckt werden. Häufig begegnet man in den Gewässern vielen Delfinen, Schildkröten und Walen. Von der Keppel Bay Marina in Yeppoon (bei Rockhampton) legt die Fähre nach Pumpkin Island ab. Die Überfahrt dauert nur 45 Minuten.


Mantarochen & Turtles auf Lady Elliot Island bewundern

Die südlichste Insel am Great Barrier Reef heißt Lady Elliot Island. Sie liegt etwa 80 Kilometer vom Festland entfernt.

Auf Schnorchel- und Tauchexkursionen (direkt vom Strand aus möglich), Riffspaziergängen und Ausflügen mit dem Glasboden-Boot kann man die farbenfrohen Fische und Korallen bewundern. Lady Elliot Island zählt zu einem der Hotspots, um auf Mantarochen zu treffen. Zwischen Mai und August halten sich hunderte Tiere rund um die Insel auf. Lady Elliot Island gehört außerdem zu den größten „Loggerhead Turtle“- und „Green Turtle“-Brutstätten des Südpazifiks. Und auch Ornithologen fühlen sich hier wohl: Ein Drittel der Insel ist Vogelschutzgebiet.

Im 3,5-Sterne Lady Elliot Island Eco Resort, dem einzigen Hotel auf der Insel, legt man besonderen Wert auf den Naturschutz. Das Resort bietet für jedermann die passende Zimmerkategorie (vom einfachen Safarizelt bis hin zum Bungalow direkt am Strand). Im Infozentrum erfährt man viel über das maritime Leben rund um die kleine Koralleninsel. Lady Elliot Island wird mit dem Kleinflugzeug von der Fraser Coast (Hervey Bay), von Bundaberg und von Town of 1770 (Flugzeit jeweils 35 Minuten) und von der Gold Coast (60 Minuten) angeflogen. Es verkehren keine Fähren auf die Insel.