Der Sci-Fi-Horrorfilm "Underwater"Cozumel Riffe wieder geöffnet
Neuigkeiten

Technik Neuheiten im Januar

Technik Neuheiten im Januar

Auch in diesem Jahr erwarten euch auf den Messen InterDive & BOOT wieder viele technische Neuheiten im Tauchsport. Wir haben die wichtigsten für euch hier schonmal im Überblick.

Springe zu:


Baruna Silver

Interdive Frankfurt, Halle 11, Stand 14

Wir freuen uns sehr, dass wir am Partnerstand von Reisecenter Federsee sein werden!

Unsere Top Neuheit ist „The Big Wave“ mit einem Durchmesser von drei Centimetern für einen Preis von 99,90 Euro. „The Wave“ besitzt das gleiche Design bei einem Durchmesser von zwei komma fünf Centimetern. Das Schmuckstück kostet 69,90 Euro. Als weitere Neuheiten haben wir jetzt jeweils auch kleine Anhänger von unseren Lieblingsstücken: Manta, Adlerrochen, Schildkröte und Mola Mola im Programm.

Ohrring Seeschlange


BAUER NITROX „reloaded“

Boot Düsseldorf, Halle 12, Stand A68

Nitrox-Taucher haben einen Grund zur Vorfreude: Auf der boot präsentiert Bauer Kompressoren erstmals die brandneue Poseidon Edition Anlagenreihe zur Verdichtung von Nitrox der Öffentlichkeit. Die neuen OX-optimierten-Kompressoranlagen mit Liefermengen zwischen 320-700 l/min sind speziell für den Einsatz mit Nitrox-Taucher Membransystemen konstruiert und für die Verdichtung von Nitrox-Taucher bis 40 Prozent Sauerstoff-Anteil TÜV-zertifiziert. Der Umgang mit sauerstoffangereichertem Atemgas erfordert kompromisslose Sicherheitsstandards, was sich im strengen B-Nitrox-Anlagenkonzept von Bauer niederschlägt. Neben der neuen Nitrox Anlage sind  weitere spannende Neuheiten zu erwarten.

Mehr Infos: www.bauer-kompressoren.de


Boot O'Dive

O’Dive ist ein bisher noch nicht dagewesenes System zur individuellen Optimierung des Dekompressionsprozesses. Es ist in 2 Ausführungen erhältlich, Eines für die Nutzung von Luft oder Nitrox als Atemgas, das Andere für Trimix. Optisch unterscheiden sich beide Systeme in der Farbe. Die Nutzung bleibt natürlich gleich. Technisch besteht der Unterschied in dem zur Anwendung kommenden Algorithmus.

O’Dive ist nutzerfreundlich in einem handlichen, wasserdichten kleinen Koffer untergebracht und besteht aus einem Ultraschalldoppler, einen induktiven Ladegerät und Gleitpaste für Ultraschallanwendungen. Letztere dürfte jedem vom Arzt bekannt sein.

Der Doppler wird vor der Messung mit einer App auf dem Smartphone (iOS, Android) über Bluetooth verbunden. Die 1. Messung selbst sollte eine halbe Stunde nach dem Auftauchen durchgeführt werden, gefolgt von einer 2. Messung eine halbe Stunde später.

Dabei wird der Doppler zuerst links so an das Schlüsselbein gehalten, dass die Vena Subclavia erreicht wird. Bei den Messungen wird die Menge der im venösen System enthaltenen Inertgas-Mikroblasen detektiert.
Die Messergebnisse müssen in Relation zu den restlichen Parametern des Tauchgangs gesetzt werden, also Gradient Factors, Atemgasgemisch mit O² und He Gehalt, Aufstiegsgeschwindigkeit, Dauer der Dekompressionsstops etc.

Es empfiehlt sich, diese Werte real über eine Schnittstelle aus dem Tauchcomputer auszulesen. Viele aktuelle Modelle (Shearwater Peterel2, Heinrichs Weikamp, u.a.) haben ein direktes Bluetooth Interface, andere, ältere können über den Umweg der Subsurface Cloud (Logbuch Freeware) eingelesen werden. Es besteht auch die Möglichkeit diese Parameter manuell einzugeben, jedoch ist die Genauigkeit der Datenübertragung direkt aus dem Computer ungleich höher und führt zu exakteren, besseren Ergebnissen.

Diese Kombination wird innerhalb der Smartphone App an Azoth hochgeladen und der Nutzer erhält nach ca. 15 Minuten einen Qualitätsindex zurück, der seine Dekompression insgesamt bewertet. 100 bildet den Spitzenwert, spätestens ab einem Index von 75 sollte man seine Art der Dekompression kritisch überprüfen. Um diese Überprüfung zu ermöglichen, kann der Nutzer nun in der App alle Tauchparameter seines vergangenen TG’s verändern.

Der Nutzer sieht nun die Auswirkung, die diese Veränderungen bei seinem vergangenen TG gehabt hätten. Dies versetzt ihn in die Lage, diese Änderungen in den Einstellungen seines Tauchcomputers nachzuvollziehen und bei zukünftigen TGs zu nutzen. Durch einen iterativen Prozess bei den folgenden Tauchgängen ergibt sich so eine maximale Optimierung der individuellen Dekompression, die es so bisher nicht gab.


Chris Benz

Boot: Halle 11, Stand K 63

Stabil und nahezu unzerstörbar - die neue limitierte Chris Benz Deep 1000M SSI Edition wurde für den härtesten Einsatz über und unter Wasser. Die mittlerweile fünfte SSI-Edition besticht durch das massive Gehäuse aus Marine-Edelstahl, ein integriertes Heliumventil und ein ultra-kratzfestes Saphirglas. Das Zifferblatt mit SSI-Logo und die stark nachleuchtenden Indexe und Zeiger sorgen jederzeit für eine intuitive Ablesbarkeit. Ergänzend hierzu macht die einseitig drehbare Lünette zur Tauchzeitmessung stets das Back-Up griffbereit. Dabei bestimmen vier auswählbare, wasserfeste Armbänder den individuellen Gesamtlook. Ab 375,- Euro erhältlich.

Die Chris Benz 1.000M SSI Edition


Finnsub

Boot, Halle 11, Stand E24

Der tschechische High-Quality-Hersteller Finnsub stellt neben dem neuen Sidemountjacket Speleo - leicht, robust und bis 24 Kilogramm Auftrieb - das neue, Ultralite Mono Wing vor, eines der hochwertigste Reisejackets auf dem Markt. - Das Ultralite gibt es in vielen Farbvariationen.

Es ist ein zweischaliges, vollwertiges Wing mit Edelstahl D-Ringen und Schnallen und wiegt lediglich 2,4 Kilogramm. Ebenso wird die neue Tauchlampe „BANG“ vorgestellt: Klein, Leistungsstark und sie kann nicht geflutet werden.

Mehr Infos: www.finnsub.com

Das Jacket "Speleo"


Fourth Element

Boot, Halle 12, Stand B06

Fourth Element, das englische Unternehmen bekannt für hochqualitative Tauchbekleidung, bringt zur Boot seine neue Technical Short raus. Wer auf der Suche nach Taschen für seinen Tauchanzug kann einfach diese praktische Shorts über den Anzug ziehen und bekommt jeden Menge Stauraum. Die Taschen sind aus dem selben Cordura gefertigt, wie der Trockentauchanzug Argonaut. Ausserdem wird es noch einen neuen Apnoe-Tauchanzug und ein neuartiges Unterzieher-System, das Halo Argon zu bestaunen geben.

Mehr Infos: www.fourthelement.com


Kallweit Trockentauchanzüge

Boot, Halle 12, Stand 12H20

Der renommierte Hersteller von Trockentauchanzüge aus dem baden-württembergischen Pforzheim stellt seine Produkte vor, nimmt Maß und Aufträge entgegen. Wer sich also einen auf den Körper geschneiderten Trocki wünscht, ist an diesem Stand genau richtig. Bei einer intensiven Beratung nehmen sich die Profis viel Zeit für ihre Kunden.

Merh Infos unter: www.kallweit.de

Kallweit Trockentauchanzüge


L&W Kompressoren

Die neu entwickelte Remote Tab Control ermöglicht innovatives Steuern des Kompressors via die „My L&W“ App und die Darstellung per abnehmbarem 10-Zoll Tablet. Ob Kontrolle des eigenen Füllverhaltens, Individualisierung der Anzeigeoptionen, sowie Informationen über die nächste Wartung, Patronenwechsel oder der letzten Füllvorgänge: Mit der Remote Tab Control sind Sie stets mit Hochdruck auf „Füllhöhe“.

Mehr Infos: www.lw-compressors.com  

 

 


PanOceanPhoto

BOOT, Halle 11, Stand H17

Das Haus der Unterwasserfotografie ist ein in Emden ansässiges Fachgeschäft für Ausrüstung für Unterwasser-Fotografen und -Filmemacher. Mit eigenem Showroom in der Emder Innenstadt steht Inhaber Roland Conrad seinen Kunden mit persönlicher Beratung zur Seite. Egal, ob handliche Kompaktkamera, hochwertige Spiegelreflexkamera oder professionelles Cinema-System, für alle gängigen Kameras findet sich das passende Unterwassergehäuse. Auf der Boot in Düsseldorf präsentiert PanOceanPhoto den neuen RetraFlash PRO. Die innovative Lichtschmiede von Retra-UWT hat sich der Entwicklung von Unterwasser-Blitzgeräten der Spitzenklasse zum erschwinglichen Preis verschrieben. Es gibt zwei Varianten: den RetraFlash PRIME und den RetraFlash PRO.Sie sind dank ihrer Größe und ihres Gewichts reisefreundlich und werden mit jeweils vier normalen AA-Akkus betrieben.

Mehr Infos: www.panoceanphoto.com 

 

 


Procean

Boot, Halle 11, Stand G57

Der niederländische Hersteller fertigt sämtliche Produkt im heimischen Leek. Bekannt ist die Firma unter anderem durch seine Heizsystem, aber auch durch die Trockentauchanzüge. Das Modell X-Cave light ist aus einem besonders leichtem, aber sehr robusten Material. Es ist in vielen unterschiedlichen Farben erhälltich. Dieses und viele weitere Modelle werden auf der Boot in Düsseldorf direkt vor Ort sein.

Mehr Infos: www.procean.nl

 

 


Seacam

Boot, Halle 11, Stand J23

Die Edelschmiede aus Österreich hat für 2020 einiges an Neuerungen geplant, darunter die Erweiterung der Sony Kompaktklasse auf das Kombigehäuse der Sony A7R IV und A9 II, sowie für die Blackmagic 4k/6k Pocket Videokamera. Die größte Neuerung wird aber wohl der neue SEAFLASH 160D sein, den es erstmals auf der BOOT 2020 exklusiv zu bestaunen geben wird. Neu wird ausserdem der Spezialport für LAOWA Objektive sein, zusammen mit dem MIP Port ist das ein perfektes Paar für Makrofotografen.

Mehr Infos: www.seacam.com

Seareq

Boot - Halle 11, Stand J68

Seareq ist für das Funkrettungssystem ENOS-System bekannt. Seit vielen Jahren setzt die Firma aus dem Bergisch- Gladbach Standards in Sachen Sicherheit. Doch wie funktionieren eigentlich Funkfrequenzen? Was gibt es? Was ist erlaubt? Viele Taucher kennen sich mit dieser Thematik nur begrenzt aus. Dabei könnte es für Sie sehr hilfreich sein, mehr darüber zu erfahren. Pünktlich zur BOOT bringt Seareq nun die Funk-Fibel heraus. Auf über 40 Seiten werden grundlegende Dinge zum Thema Funken und Funkrecht aus der Sicht durch die Tauchmaske beschrieben.

Mehr Infos: www.seareq.de

 

 

Uwcamerastore.com

Boot - Halle 11, Stand J21

Der Kameravertrieb aus den Niederlanden zeigt auf der Boot einen neuartigen Blitz. Er ist kompakt und speziell für Makrofotografen interessant. Mit ihm lassen sich punktgenau Objekte freistellen, indem nur ein kleiner Bereich exakt ausgeleuchtet wird.

Mehr Infos: www.uwcamerastore.com