Was passiert bei einer Korallenbleiche?Technik Neuheiten von den Messen
Neuigkeiten

Tauchreise-Angebote & News von den Messen

Die besten Angebote der InterDive & boot

Tauchreise-Angebote & News von den Messen

Jedes Jahr präsentieren viele Anbieter auf Messen ihre neuesten Reise-Highlights und besondere Nachrichten. Wir haben in unserer aktuellen Ausgabe für Euch die besten Angebote und wichtigsten Neuigkeiten der InterDive und boot-Messe übersichtlich zusammengefasst.


Einen kleinen Vorgeschmack auf die vollständige Übersicht im aktuellen Heft bekommt ihr schon hier:

Springe zu:

 

Die Neuheiten von allen über 20 Anbietern findest du in unserer aktuellen Ausgabe!


MY Red Sea Explorer

»MY Red Sea Explorer« 
erhält ADTO Qualitätssiegel

Auf der InterDive in Frankfurt wurde die »MY Red Sea Explorer« von Extra Divers Worldwide als eines von drei Schiffen mit dem wichtigem ADTO-Siegel ausgezeichnet.

Die ADTO ist eine Interessengemeinschaft aus 19 Tauchreiseveranstaltern, die ihre Produkte nach ausgewählten Kriterien prüft, um Qualität und Sicherheit für ihre Kunden auf der Reise zu gewährleisten. Viele Punkte wie Sicherheit, Ausstattung und Nachhaltigkeit müssen erfüllt werden, damit ein Safarischiff, eine Tauchbasis oder Resort das Gütezeichen verliehen bekommt.

Mehr auf: www.adto.de/qualitaetssiegel und www.extradivers-worldwide.com

Zurück nach oben


Diving.de

Neue »diving.DE«-Basis

diving.DE eröffnet am 10. April 2020 in Rovinj/Istrien auf der Hotelinsel Sveti Andrija eine weitere Tauchbasis in Kroatien. Während die bestehende Tauchbasis diving.DE Cres vor allem Campinggäste und Genusstaucher anzieht, wendet sich diving.DE Rovinj vor allem an Wrackfans sowie Freunde des gehobenen Hotelaufenthalts. Auf der Insel befindet sich das Vier-Sterne-Hotel Istra, das über 358 Zimmer und Suiten, Pool-Komplex, kilometerlange Spazierwege und Strände verfügt. Diverse Restaurants und Bars und ein 1600 Quadratmeter großes Wellness & Spa-Center runden das Angebot ab.

Die Tauchbasis liegt in unmittelbarer Nähe zum Hotel und direkt am Strand, hier erfolgt auch der Einstieg zum Hausriff. Mit dem Boot geht es zu Spots wie dem Wrack der »Baron Gautsch«, eine der bekanntesten Unterwasser-Attraktionen  in Kroatien. Taucher, die nicht Gäste des Hotels Istra sind, werden per Shuttleboot abgeholt. 

Mehr auf: www.diving.de und
 www.maistra.com/de/island-hotel-istra-rovinj

Zurück nach oben


Wirodive

»Crocodile Encounter«-Reise im Juli 2020

Die »Crocodile Encounter«-Reise führt auf die mexikanische Halbinsel Yucatán und ist eine Mischung aus Unterwasserabenteuer, intensiven Natur- und Kulturbegegnungen und Karibikflair. Die Teilnehmer schnorcheln mit Walhaien und Manatees und tauchen in den einzigartigen Cenoten Mexikos. Spannendstes Erlebnis ist das Schnorcheln mit Salzwasserkrokodilen in freier Wildbahn. Zusätzlicher Wow-Effekt: Croco-Saison ist in Yucatán auch Walhai-Saison.

Mehr dazu auf: www.wirodive.de/
crocodile-encounter-yucatan-07-2020

Zurück nach oben


Buddy Dive Bonaire

»Buddy Dive« feiert

Im 40. Jahr des Bestehens von »Buddy Dive Bonaire« gibt es neben dem beliebten Kids-Sea Camp  im Juni und Juli, wo spezielle Familienangebote auf der Agenda stehen, auch eine Woche im Mai, in der sich alles nur um CCR-Taucher drehen wird. Zusätzlich kommen Tech-Taucher im Oktober bei der »Tech Week« auf ihre Kosten. Und »dazwischen« erwartet das Team auf der Niederländischen Karibikinsel Bonaire natürlich auch den »ganz normalen Sporttaucher«. 

Mehr dazu: www.buddydive.com

Zurück nach oben


Tauchverband IAC

»Gute Karten« 
für die Umwelt

Beim International Aquanautic Club i.a.c. gibt es neu gestaltete Brevetkarten, die zum größten Teil aus Meersalz bestehen und biologisch abbaubar sind.

»Trotzdem sind sie genauso stabil und gut haltbar wie die alten Kunststoffkarten«, so Henrik Balzer, i.a.c.-Geschäftsführer. Zudem hat die Essener Ausbildungsorganisation eine neue Versicherung im Angebot und damit neben der Haftpflichtversicherung für Tauchlehrer und -basen nun auch eine Unfallversicherung, die gleichzeitig Unfallschutz für die Tauchschüler bietet, die an der betreffenden Basis ausgebildet werden.

Mehr auf: www.diveiac.de

Zurück nach oben

Die neuen Brevet Karten vom IAC.


Omneia Tauchreisen

10 Jahre im »Löwenkäfig« 

»Omneia Tauchen und Reisen« 
feiert Geburtstag

Firmeninhaberin Monika Hofbauer über den Tauchreisemarkt und ihren Erfolg

Wie ist Ihr Fazit nach zehn Jahren Selbstständigkeit im Tauchreise-Segment?

Es ist ein umkämpfter Markt. Aber mit viel Leidenschaft und Empathie und offenem Ohr für die Wünsche der Taucher kann man auch als kleines Unternehmen Erfolg haben. Wichtig ist es, Fantasie mitzubringen, um individuelle Reisen wie Safaris und Workshops für Apnoe, Sidemount-Tauchen, Kinder- und Tech-Tauchsafaris ins Leben zu rufen.

Hat man es als Frau und sozusagen Einzelkämpferin schwerer?

Ja. Vor allem, wenn man nur 1,53 Meter groß ist. Meine jahrelange Erfahrung als Tauchguide und Manager auf Safarischiffen in Ägypten hat mir geholfen, ernstgenommen zu werden. Wobei es mit Sicherheit einfacher gewesen wäre, wenn ich einen männlichen Geschäftspartner an meiner Seite gehabt hätte.

Ihr größter Erfolg …?

... war, meinen Traum zu erfüllen und ein eigenes Safarischiff zu konzipieren und zu betreiben. Mein Traum ist mit der »Spirit of Omneia« Wirklichkeit geworden und ich hoffe, dass er am Ende auch mein größter Erfolg wird.

Ihre größte Niederlage …?

... gab es Gott sei Dank nicht. Nur menschliche Enttäuschungen auf geschäftlicher Ebene.

Ihre nächste große Etappe ...?

...ist es, mit der »Spirit of Omneia« nicht nur in Ägypten Tauchsafaris durchzuführen, sondern auch im Sudan, Dschibuti und Saudi-Arabien.

Ihr Tipp für alle, die in dieses Business einsteigen wollen?

Ich denke, dass es mittlerweile genügend Tauchreiseveranstalter gibt. Will man dennoch in dieses Geschäft einsteigen, sollte man den Markt gründlich sondieren, um sich in einer Nische zu etablieren. So hat es bei mir mit unseren Safaris mit Workshops und der Spezialisierung auf Nischenprodukte geklappt.

Mehr auf: www.omneia.de

Zurück nach oben

Monika Hofbauer


Sinai Divers

Buddyweeks und neues Gesicht

Auf der boot präsentierte Sinai Divers-Gründer Rolf Schmidt das neue Gesicht der Tauchbasis von Sharm El Sheik. Die Österreicherin Darja Muriuca arbeitet bereits seit mehren Jahren in der Sinai Divers-Basis am Roten Meer im ägyptischen Sharm. S

eit drei Jahren Basisleiterin, übernimmt Darja nun auch vermehrt repräsentative Aufgaben. Zudem ist momentan wieder Buddyweeks-Zeit: Noch bis zum 15. März 2020 taucht der Partner mit einem Rabatt von 50 Prozent.

Mehr dazu: www.sinaidivers.com

Zurück nach oben