Video: Wie sich die Farben unterwasser verändernTrauriger Kurzfilm zeigt den Zustand der Ozeane
Neuigkeiten

Verbrenne ich beim Tauchen eigentlich Kalorien?

  • Start
  • Aktuell
  • Verbrenne ich beim Tauchen eigentlich Kalorien?

Verbrenne ich beim Tauchen eigentlich Kalorien?

Tauchen kann ein körperlicher Sport sein, der Anforderungen an die kardiovaskuläre Fitness und Kraft stellt. Aber verbrennt das Tauchen eigentlich Kalorien?

Eine angemessene Fitness ist ein wesentlicher Bestandteil eines sicheren Tauchers. Selbst als Sporttaucher musst du möglicherweise mit einer unerwartet starken Strömung umgehen, einen müden Tauchpartner abschleppen oder einfach deine Ausrüstung zum und vom Einstiegspunkt eines Tauchgangs an Land tragen.

Darüber hinaus sind schlechte Fitness und überschüssiges Körperfett bekanntlich ein Faktor für die Dekompressionskrankheit. Manche Taucher sehen jedoch regelmäßige Bewegung als lästige Pflicht an und glauben, dass allein das Tauchen schon genug Bewegung ist.

Aber verbrennt das Tauchen Kalorien?

Wenn ja, scheint ein Traum in Erfüllung zu gehen - Tauchen ist eine so angenehme Erfahrung, dass die Vorstellung es könne helfen uns schlank zu halten und unsere Fitness zu verbessern, verlockend ist. Aber ist Tauchen ein gutes Training? Kann man die Fitnesssitzungen schwänzen und einfach jede Woche mit Freunden tauchen gehen? Was ist der Grund, der hinter dem Tauch-Mythos steckt?

Tauchen und Gesundheit gehen oft Hand in Hand

Erstens: Tauchen und eine solide körperliche Gesundheit und Fitness gehen oft Hand in Hand. Viele Menschen, die regelmäßig tauchen, haben bereits einen aktiven Lebensstil und als Nebeneffekt eine gute körperliche Fitness.

Das zeigt sich vor allem bei Berufstauchern: Der Taucher ist fit, da er Fitness braucht um seinen Beruf auszuüben. Wie sieht es für Gelegenheitstaucher aus? Reicht das Tauchen allein aus, um in Form zu bleiben?

Kalorienverbrennung vor und nach dem Tauchgang 

Obwohl das Tauchen - wenn es richtig durchgeführt wird - im Wasser relativ mühelos ist, werden bei den Aufgaben rund ums Tauchen oft die Kraft und Fitness des Tauchers getestet und die Kalorien verbrannt.

Das Tragen von schwerer Ausrüstung auf dem Rücken zu und von einem Einstiegspunkt in der Hitze kann ermüdend sein. Bei einigen Tauchgängen an Land muss man unter Umständen eine Strecke über unebenen Boden laufen, wodurch sich die Anstrengung und der Puls erhöht.

Du wirst dabei noch mehr Kalorien verbrennen, wenn sperrige Ausrüstung, wie Trockenanzüge Teil deiner Ausrüstung sind.

Schwimmen an der Oberfläche

Wenn du im Wasser bist musst du manchmal an der Oberfläche schwimmen bis zum Abstiegspunkt, was dein Herz-Kreislauf-System fordert und dadurch mehr Kalorien verbrennt.

Auch nach dem Tauchgang bist du meist beim Einstieg zurück auf das Boot gefordert.

Ähnlich wie die gedankenlosen Schritte, die wir während eines normalen Tages machen, verbrennt jede dieser Aufgaben Kalorien. Oft ohne dass du sie bewusst registrierst.

Umgang mit dem Unerwarteten

Eine ungünstige Änderung der Wetterbedingungen kann eine erhöhte Brandung oder Strömung bedeuten. So kannst du beim Ein- oder Ausstieg aus dem Wasser mit einer größeren körperlichen Herausforderung konfrontiert werden

Während des Tauchgangs musst du vielleicht stärker paddeln, um gegen eine unerwartete Strömung anzukommen.

Auch dein Buddy ist entscheidend

Wenn dein Tauchpartner weniger fit ist als du musst du ihm möglicherweise helfen seine Ausrüstung zu tragen. Oder ihm beim Ein- und Ausstieg aus seiner Ausrüstung helfen, wenn er erschöpft ist.

Diese ungeplanten Aktivitäten und Herausforderungen verbrennen Kalorien. Es ist also keine Überraschung, dass Berufstaucher einen Fitnesstest bestehen müssen um sicherzustellen, dass sie mit solchen Umständen umgehen können.

Newsletter

Wir schicken dir einmal im Monat eine schöne Übersicht zu den Themen der neuen Ausgabe.

 Auch der Weg bis zum Einstieg ist entscheidend.

Möchtest du darüber einen Artikel im Heft?



Unser interner Thermostat

Die bei weitem produktivste Art und Weise, wie wir beim Tauchen Kalorien verbrennen ist der Temperatur Regulation unseres Körpers zu verdanken.

Die innere Kerntemperatur des menschlichen Körpers liegt bei etwa 37°C. Wenn die Innentemperatur steigt oder im Falle von Aktivitäten im Wasser, fällt, versucht der Körper sich anzupassen.

Der Effekt ist analog zum Heizen eines kalten Hauses im Winter. Du kannst es durch Anzünden eines Feuers oder durch Hochdrehen des Thermostats der Zentralheizung tun. Aber dadurch wird mehr Brennstoff verbrannt.

Das Wasser, in das wir eintauchen, ist immer wesentlich kühler als unser Körperkern. Noch dazu entzieht es unserem Körper etwa 20 bis 25 Mal schneller Wärme, als Luft.

Ein Tauchanzug hält also nicht so sehr "warm". Sondern verzögert lediglich den Prozess, dass man in einer fremden Umgebung kalt wird.

Energieverbrauch

Je kühler der Tauchgang und je schwieriger die Bedingungen sind, desto mehr Kalorien verbrennen wir also.

Der Tauchverband "PADI" schätzt, dass bei einem durchschnittlichen Tauchgang von Land, in gemäßigtem Wasser bis zu 600 Kalorien pro Stunde verbrannt werden. Dies entspricht in etwa dem Kalorienverbrauch beim Joggen.

Gemütliche Bootstauchgänge in warmen, tropischen Gewässern verbrennen schätzungsweise etwa 300 Kalorien pro Stunde. Was einer Wanderung oder einem zügigen Spaziergang entspricht. Ein Tauchtag in den Tropen mit drei Tauchgängen pro Tag verbrennt daher etwa 900 zusätzliche Kalorien.

Tauchen zum Abnehmen

Wenn man bedenkt, dass ein durchschnittlicher Mensch etwa 2000 bis 2500 Kalorien pro Tag benötigt, um sein Gewicht zu halten, kann man sehen, warum mehrere Tauchgänge zu einem Gewichtsverlust führen können.

Selbst drei Tauchgänge pro Tag auf einer tropischen Tauchsafari können 36-45 Prozent des üblichen Kalorienbedarfs verbrauchen.

Fazit

Die Antwort ist also ja - Tauchen verbrennt Kalorien und man kann beim Tauchen Gewicht verlieren. Aber du musst immer noch mehr Kalorien verbrauchen als du zu dir nimmst. ;-) Tauchen ist keine Lizenz, um sich am Buffet auszutoben.

Sollten du also tauchen, um Gewicht zu verlieren?

Nein, du solltest tauchen, weil du leidenschaftlich gerne tauchst! Der potenzielle Gewichtsverlust sollte ein Bonus für eine fantastische Sportart sein. :-)

Tauchen kann dir dabei helfen, ein gesundes Gewicht und deine Fitness zu erhalten. Es ist jedoch kein Workout.

Jeder Taucher muss trotzdem die Verantwortung für seine Gesundheit und Fitness übernehmen. Und daran arbeiten, dass er fit und gesund ist, um bei jedem Tauchgang sicher zu sein.

Du möchtest keinen Artikel mehr verpassen?


Melde dich einfach bei unserem Newsletter an. Wir schicken dir jeden Samstag einen Überblick der neusten Artikel auf Unterwasser.de