Verbrenne ich beim Tauchen eigentlich Kalorien?Tipps von einem Taucher der verloren ging
Neuigkeiten

Trauriger Kurzfilm zeigt den Zustand der Ozeane

  • Start
  • Aktuell
  • Trauriger Kurzfilm zeigt den Zustand der Ozeane

Herzzerreißendes 'Turtle Journey'-Video

In einem berührenden neuen Kurzfilm mit dem Titel "Turtle Journey" beleuchtet Greenpeace UK die Zerstörung der Ozeane aus der Sicht einer Familie von Meeresschildkröten.

Für den Film hat Greenpeace sich mit den Machern von Wallace und Gromit und Shaun dem Schaf zusammengetan.

Die eindrucksvolle Animation folgt der Familie der Schildkröten auf ihrem Weg über den Meeresboden zu ihrem Zuhause auf einem Korallenriff. Auf ihrem Weg stoßen sie auf Zerstörungen wie Plastikberge im Meer, Unterwasser-Ölbohrungen, Überfischung und Klimazerstörung.

"Wir haben unsere Ozeane an eine Bruchstelle gebracht, aber diese Geschichte wird nicht oft genug erzählt", schreibt Will McCallum, Leiter der Abteilung Ozeane bei Greenpeace UK, in einem Blog.

6 von 7 Meeresschildkröten Arten vom Aussterben bedroht

Von den sieben Arten von Meeresschildkröten sind derzeit sechs vom Aussterben bedroht, und zwar aufgrund von Bedrohungen wie in "Turtle Journey".

Der Klimawandel beispielsweise führt zu einem Geschlechtergefälle bei Schildkröten, da die Temperatur ein entscheidender Faktor für das Geschlecht der Nachkommen ist. Die künstliche Beleuchtung und die Stranderosion stören ihren Nistprozess erheblich.

"Der Film ist die Realität für Meeresbewohner"

"Die Geschichte dieser Schildkrötenfamilie, die versucht, in einem beschädigten und sich verändernden Ozean nach Hause zu kommen, ist für so viele Meerestiere, deren Lebensraum durch menschliche Aktivitäten zerstört wird, eine Realität", sagt die Schauspielerin Olivia Colman, die eine Figur des Films zum Ausdruck bringt. "Ich hoffe, dass dieser Film mehr Menschen dazu inspiriert, sich für den Schutz unserer Ozeane einzusetzen.

Greenpeace schuf den Film, um die Aufmerksamkeit auf einen neuen globalen Ozeanvertrag zu lenken, der von der UNO ausgehandelt wird. Der Vertrag bietet einen Rahmen, der zur Schaffung eines globalen Netzwerks von Meeresschutzgebieten führen könnte.

Diese Petition kann helfen!

"Dies ist eine einzigartige Gelegenheit, unseren Ozean und die erstaunliche Vielfalt an Leben, die ihn als Heimat bezeichnet, zu schützen, aber es wird nicht ohne die Unterstützung einer riesigen Bewegung von Menschen geschehen", schreibt McCallum. "Wir brauchen Ihre Stimme, um Druck auf Ihre Regierung auszuüben, damit sie einen starken globalen Ozeanvertrag unterstützt, wenn sie sich mit anderen führenden Politikern der Welt bei der UNO trifft.

Besuche jetzt die Website von Green Peace, um die Petition zur Unterstützung des Globalen Ozeanvertrags zu unterzeichnen.

Zur Petition

Du möchtest keinen Artikel mehr verpassen?


Melde dich einfach bei unserem Newsletter an. Wir schicken dir jeden Samstag einen Überblick der neusten Artikel auf Unterwasser.de

Turtle Journey: the crisis in our oceans

Newsletter

Wir schicken dir einmal im Monat eine schöne Übersicht zu den Themen der neuen Ausgabe.

Möchtest du darüber einen Artikel im Heft?