Alles über No-Limits FreedivingBester deutscher UW-Fotograf
Neuigkeiten

Tauchsicherheit - Fälle aus der Praxis

5 wahre Fälle aus dem DiveAssure Alltag

DiveAssure - Fälle aus der Praxis

Die DiveAssure Association wurde 1999 mit dem Ziel gegründet, Taucher mit all dem zu versorgen, was sie im Bereich von Tauchversicherung und medizinischer Hilfeleistung benötigen. Seitdem hat sich DiveAssure weiterentwickelt, ist gewachsen, Programme wurden hinzugefügt, verfeinert und perfektioniert. Denn sie hören den Kunden zu und lernen von ihren Bedürfnissen.

Warum DiveAssure?

  • Profitiere von unseren wettbewerbsfähigen Preisen.
  • Wir sind ausschließlich auf Tauchunfallabdeckungen spezialisiert.
  • Wir haben die umfassendsten Tauch-Reise Versicherunge.
  • Nutze unseren 24/7 Notfalldienst und eine Hotline für nicht notfallbedingte, medizinische Fälle mit direktem Kontakt zu Ärzten.

Jetzt absichern

5 wahre Fälle in denen eine Tauchversicherung besonders hilfreich war:

  1. Verletzung durch Meereslebewesen
  2. Dekompressionskrankheit in Schottland
  3. Tauchunfall
  4. Reisestorno
  5. Verpasste Tauchsafari

1. Verletzung durch Meereslebewesen

Versicherungspaket: Dive&Travel (Mehr Infos)
Erstattung: über 85.000 US-Dollar

Was war passiert?

Während eines Tauchgangs wurde Jenny in Thailand von drei Barrakudas angegriffen. Sie bissen ihr in ins Gesicht und den Kopf. Es kam zu erheblichen Verletzungen. Jenny wurde zur Stabilisierung in eine örtliche Klinik gebracht. Später wurde eine Evakuierung angeordnet, um sie weiter zu behandeln. Plastische Operationen waren nötig. Nach zehn Tagen der Behandlung wurde sie zur Weiterversorgung nach Kanada (ihr Heimatland) zurückgeflogen. Einige »Dienstleistungen« zahlte sie vorerst selbst, bekam diese aber im Rahmen ihrer Tauchversicherung anschließend ausgezahlt. Alle anderen Kosten wurden von DiveAssure direkt an die »Dienstleister« gezahlt. Jenny taucht wieder und ist noch immer Mitglied bei DiveAssure.

2. Dekompressionskrankheit in
Schottland

Versicherungspaket: »Gold for US residents« (Mehr Infos)
Erstattung:
über 115.000 Euro

Was war passiert?

Bill tauchte zusammen mit seiner Frau in Schottland. Am Ende des Tauchgangs stieg er zu schnell auf und wurde bewusstlos an der Wasseroberfläche gefunden. Daraufhin erfolgte eine Herz-Lungen- Wiederbelebung. Mit dem Krankenwagen wurde er in die Druckkammer gebracht. Sein Zustand stabilisierte sich nach acht Tagen. Am neunten Tag, als sich sein Zustand erheblich verbessert hatte, wurde eine medizinische Rückführung per Flugzeug arrangiert. Inklusive Krankenschwester und Rettungssanitäter an Bord. Bill wurde zur weiteren Behandlung nach Kanada
(Heimatland) zurückgeflogen. Alle Kosten wurden direkt mit den Einrichtungen der Behandlungen abgerechnet.

 

 

3. Tauchunfall

Versicherungspaket: DiveSafe (Mehr Infos)
Erstattung: über 52.000 Euro

Was war passiert?

Laura unternahm in Italien einen Tauchgang, bei dem sie und ihr Buddy zu schnell an die Oberfläche aufstiegen. Zurück an Land, zeigte Laura Symptome einer schweren Dekompressionskrankheit. Per Krankenwagen wurde sie in die nächste Druckkammer gebracht. Dort erhielt sie vier Behandlungen mit zusätzlich erforderlichen medizinischen Eingriffen. Alle Behandlungkosten wurden direkt durch DiveAssure beglichen.

4. Reisestorno

Versicherungspaket: Dive&Travel Plus (Mehr Infos)
Erstattung: 26.000 Euro

Was war passiert?

Aline und Ivan sparten seit sieben Jahren, um sich ihre Traum-Tauchsafari in Indonesien ermöglichen zu können. Vor Ort angekommen, wurde die Tour durch den Betreiber jedoch abgesagt. Im Rahmen einer Entschädigung wurde ihnen nur die Erstattung der Flüge gewährt. Das Paar war mit dem »Dive & Travel Plus«-Paket mit 10.000 Euro Deckungssumme abgesichert. Alle nicht erstatteten Kosten einschließlich der Inlandsflüge und zusätzlicher Übernachtungen wurden innerhalb von 23 Tagen erstattet. Sie konnten ihre Traumreise umbuchen und sind heute noch DiveAssure-Mitglieder.

5. Verpasste Tauchsafari

Versicherungspaket: Dive&Travel Plus (Mehr Infos)
Erstattung: über 4700 Euro

Was war passiert?

Andreas hatte eine Tauchsafari in Südostasien gebucht. Auf dem Weg nach Raja Ampat verpasste er einen Anschlussflug und hätte 24 Stunden Verspätung gehabt. Aufgrund der Rahmendaten der Tauchsafari gab es für ihn keine Möglichkeit mehr, das Boot zu erreichen. Andreas musste umkehren und wieder nach Hause fliegen. Er bekam die Kosten für die Tauchsafari komplett erstattet. Sein Versicherungspaket schließt die Stornierung ein, wenn die Abfahrt des Safaribootes aufgrund einer verpassten Anbindung versäumt wird.

Warum DiveAssure?

  • Profitiere von unseren wettbewerbsfähigen Preisen.
  • Wir sind ausschließlich auf Tauchunfallabdeckungen spezialisiert.
  • Wir haben die umfassendsten Tauch-Reise Versicherunge.
  • Nutze unseren 24/7 Notfalldienst und eine Hotline für nicht notfallbedingte, medizinische Fälle mit direktem Kontakt zu Ärzten.

Jetzt absichern