Reise- und Szene-NewsDie Ausgabe 3/19 mit dem Schwerpunkt Philippinen ...
Aktuelles aus der Tauchszene ...

News-Kompakt ... Neuigkeiten aus der Welt des Tauchens Jan./Feb. 19

Anzeige

 

ENOS an Bord der »Red Sea Explorer«

Die Zusammenarbeit von ENOS und Extra Divers Worldwide wurde mit der feierlichen Übergabe des Taucherrettungssystems auf der boot Messe in Düsseldorf gestartet. Gäste der MY »Red Sea Explorer« genießen nun an Bord ein Maximum an Sicherheit. Seit 15 Jahren ist das ENOS®-System weltweit das einzige Rettungssystem für Taucher, das binnen weniger Minuten von der Strömung abgetriebene Taucher an der Wasseroberfläche ortet und rettet.

www.rcf-tauchreisen.de 

 

 

 

Zweite Emperor Maledivenbasis

Mit der brandneuen Emperor Divers-Tauchbasis auf der Resort-Insel »You & Me« im Raa Atoll erhöhen die Emperor Divers ihre Präsenz und eröffnen damit neben der Basis auf Laamu (Gan/Laamu Atoll) nun die zweite Dependance. Das Resort You & Me im Raa Atoll ist ausschließlich für Erwachsene konzipiert und perfekt aufs Tauchen eingestellt. Das brandneue 5-Sterne-Resort wird im März 2019 eröffnet; es ist in 20 Minuten mit dem Schnellboot vom Inlandsflughafen Ifuru aus zu erreichen beziehungsweise in 45 Minuten mit dem Wasserflugzeug vom internationalen Flughafen Male.

www.emperormaldives.com/youandme-diving.php

Der »Walking Shark« von Halmahera

Die Gewässer von Halmahera, einem der besten Tauchgebiete Indonesiens, lassen sich bequem per Safarischiff entdecken; dort ist unter anderem auch der seltene Walking Shark beheimatet. Auf der »Maluku Explorer« kreuzen maximal 16 Taucher auf den Halmahera-Touren zwischen Labuha, Ternate und Bitung. Das Tauchgebiet mit rund 400 Inseln ist bis heute noch nahezu komplett vom Tourismus verschont geblieben und begeistert auch anspruchsvolle Taucher, denn hier sind sowohl Großfische, als auch seltene Makrohighlights zu sehen. Atemberaubende, dicht bewachsene Steilwände und Überhänge bieten eindrucksvolle Fotomotive. Der Walking Shark ist besonders bei Nachtauchgängen häufig anzutreffen und macht seinem Namen alle Ehre, wenn er seine Flossen dazu benutzt, den Meeresboden entlang zu wandern.

www.rcf-tauchreisen.de/www.extradivers-worldwide.com

Herzlichen Glückwunsch zum 30ten

An dieser Stelle möchten wir einem außergewöhnlichen Paar zum 
Firmenjubiläum gratulieren. Am 8.Januar 1989 übernahmen Armin und seine Frau Natascha Korger die Leitung der Tauchbasis (Divecenter Mallorca) im Robinson Club Jandia Playa auf Mallorca. Damals starteten sie ihre erste Saison, die sich 2019 zum mittlerweile dreißigsten Mal jährt. Seit 1989 wird bei Armin und Natascha Korger der Tauchsport, frei nach der ROBINSON CLUB Philosophie »Zeit für Gefühle«, gelebt und zelebriert. Herzlichen Glückwunsch an das sympathische Paar und das gesamte Team. Anlässlich des Jubiläums werden unter den Gästen der Basis, die 2019 hier abtauchen, bei einer Tombola Tauchpakete im Gesamtwert von 1000 Euro ausgelost.

www.tauchschule-mallorca.de

Neuer Flughafen für Eilat

Weltweite Verbindungen ans Rote Meer und in Israels Süden: Am 22. Januar hat der internationale Ramon Airport im Norden der israelischen Stadt Eilat den Betrieb aufgenommen. Der Ramon-Flughafen ersetzt die bisherigen zwei Flughäfen in und um Eilat (Eilat City und Eilat Ovda). So erreichen Reisende sowohl das Rote Meer als auch Israels Süden bequem von einem großen Ausgangspunkt im Timna-Tal aus, nur 18 Kilometer von Eilat entfernt. Der Timna-Flughafen, wie er inoffiziell auch genannt wird, ist der zweite internationale Flughafen Israels neben dem Ben Gurion Flughafen in Tel Aviv. 

www.goisrael.com

Hans Hass Fifthy Fathoms Award 2019

Alle zwei Jahre wird eine mit dem Meer besonders verbundene Person mit dem Hans Hass Fifty Fathoms Award geehrt. In diesem Jahr, zum 100. Geburtstag von Hans Hass, fand die Verleihung im Rahmen der 50. Messe »boot« im Aquazoo Düsseldorf statt. Die internationale Jury wählte mit Prof. Dr. Franz Brümmer (u. a. Präsident des VDST), einen wissenschaftlichen Weggefährten des VDST-Ehrenmitglieds Hans Hass. Im Beisein von Honoratioren der Stadt, darunter Klaudia Zepuntke, Bürgermeisterin von Düsseldorf, und geladenen Gästen wurde der Award festlich überreicht.

»Deinen ersten Wal vergisst Du nie!«

Begegnungen mit wild lebenden Walen zählen zum Faszinierendsten überhaupt. Niemand vermag den Zauber dieses Erlebnisses besser zu beschreiben als der Taucher, Fotograf und Walexperte Ralf Kiefner. In seinem Buch erzählt er erstmals ganz persönlich von seinen berührenden Momenten Auge in Auge mit den beeindruckenden Tieren. Dazu zeigt er spektakuläre Fotos, informiert ausführlich über die Lebensweise der bekanntesten Arten und gibt Insidertipps zur Walbeobachtung. Ob Wal-Fan oder nicht: Dieser Band voller Fakten und Emotionen zieht jeden in seinen Bann (160 Seiten, 150 Fotos, Kosmos-Verlag, ISBN: 978-3-440-16338-2).

Aqabas Tauchspots
in 3D betauchen …

… das kann man ab sofort in der aktuellen App. Dort findet man die bekanntesten Tauchspots des jordanischen Küstenortes am Roten Meer. Die Tauchplätze wurden in animierte 3D-Karten umgewandelt. So kann man die gesamten Spots virtuell abtauchen und bekommt Informationen, die über die Tauchtiefe hinausgehen.

Kostenlos erhältlich im App- und Google-Store. 

itunes/App-Store: https://apple.co/2Wp7zD0

Google-Play-Store: https://bit.ly/2HAAaSm

Zwei ganz große …

… der Unterwasser-Welt trafen vor kurzem aufeinander. Ocean Ramsay, eine der berühmtesten Freitaucherinnen der Welt, traf bei einem ihrer Tauchgänge mit ihrem Team vor Hawaii auf das bisher größte, jemals gefilmte und fotografierte Weiße Hai-Weibchen, das noch dazu trächtig war. Das ganz Spektakel kann man sich auf der Facebook-Seite von Ocean Ramsay ansehen.

www.facebook.com/oceanramseywater/

Gemeinsam geht´s!

Ob beim Reiten, Schwimmen, Tauchen, Klettern, Kanufahren, Wandern oder Mountainbiken – Klimaveränderungen können schon jetzt bei der Ausübung des Natursports in der Freizeit überall wahrgenommen werden. Daher sollen mit der neuen Comic-App »Gemeinsam geht´s« vor allem bei jugendlichen Natursportlern die Neugier und das Interesse an der Natur und dem Klimawandel geweckt und gleichzeitig das Bewusstsein für die Notwendigkeit des einzelnen Handelns gestärkt werden. In der Comic-Geschichte sind die fünf Natursport-Comic-Helden Lara, Marie, Max, Samira und Tom in einem Ferien-Outdoorcamp an einem See. An einem freien Nachmittag wandern sie zu einem Hochseilgarten durch einen Fichtenwald. Plötzlich überrascht sie ein heftiges Unwetter mit Blitzen und Starkregen. Natürlich geht das Abenteuer der Fünf am Ende gut aus, aber als sie dann abends zusammen mit Campleiter Peter um ein Lagerfeuer sitzen, machen sie die Erlebnisse nachdenklich.

Die Comic-App wurde vom Deutschen Naturschutzring, dem Dachverband der Deutschen Natur-, Tier- und Umweltschutzorganisationen zusammen mit Natursportverbänden wie dem Deutschen Alpenverein (DAV), dem Deutschen Wanderverband (DWV), dem Deutschen Kanuverband (DKV), der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN), den NaturFreunden Deutschlands (NF) und dem VDST entwickelt. Sie ist ein optimaler Ausgangspunkt, um die phänologischen Auswirkungen von Klimaveränderungen direkt bei der Ausübung des Sportes in der Natur vor Augen zu führen und zum Nachdenken anregen.

Den Comic gibt‘s für Smartphone als App direkt im App-Store von iTunes oder in Google-Play oder über die VDST Homepage. Jetzt kostenlos downloaden!

Einer für vieles

Die »Fish Skin no Neopren«-Anzüge von Mermaid Protector bestehen aus einem 3-lagigen Material. Auf der Haut sorgt Microfaser-Fleece dafür, dass es zu keinen Allergien kommt. Die Materialstärke entspricht einem Wärmeschutz vergleichbar eines 3- und 5-mm-Neoprenanzuges.

Die Muster orientieren sich an der Unterwasser-Welt, können aber auch individuell angepasst werden. Neben der Damenlinie wird es in Zukunft auch Herrenmodelle geben. Die Anzüge werden in Polen hergestellt und umweltfreundlich ausgeliefert. Zudem sollen die Anzüge zu verschiedenen Aktivitäten getragen werden können, was die besondere Nachhaltigkeit hervorhebt. 

 

www.mermaid-protector.ch

Scubapro Cares

Scubapro hat schon vor einigen Jahren die Initiative »SCUBAPRO Cares« gegründet. In dem Projekt wird gezielt an mehreren Fronten gleichzeitig gearbeitet, so unter anderem an der Herstellung und Verwendung umweltfreundlicher Produkte, an Materialien und Herstellungstechniken, der Umstellung des Verpackungskonzeptes und dem Sponsoring von Naturschutzbestrebungen etlicher Organisationen. Mit SCUBAPRO Cares ist das Unternehmen Vorreiter der Branche; es arbeitet weiter daran, die Ziele zu erreichen, um die Ozeane nachhaltig zu schützen. Was das im Detail bedeutet, werden wir in der nächsten Ausgabe vorstellen. 

www.scubapro.com

Anzeige

Anzeige

Anzeige