Corona Selbst-Test für TaucherFischbomben und tote Schildkröten in Malaysia
Neuigkeiten

Mach mit: Beim Plastik-freien Juli!

Mach mit: Beim Plastik-freien Juli!

Bist du bereit Einweg-Plastik endlich für immer zu verbannen?

Wie wäre es, zumindest für den Monat Juli? Die Plastic-Free July Challenge erfreut sich seit ihrem Start im Jahr 2011 jedes Jahr wachsender Beliebtheit.

Allein im Jahr 2019 nahmen schätzungsweise 250 Millionen Menschen aus 177 Ländern an der Herausforderung teil, wie eine im Auftrag der Kampagne "Plastic-Free July" durchgeführte Umfrage ergab.

Befolge einfach diese 7 Tipps, um "Nein" zu Plastik zu Hause und auf deiner nächsten Tauchreise zu sagen!

Tipps für ein Plastik-freies zu Hause

1. Das Badezimmer ausmisten
Es gibt viele Alternativen zu den allgegenwärtigen Plastikgegenständen, die in unseren Badezimmern zu finden sind. Bambus- oder elektrische Zahnbürsten sind ausgezeichnete Alternativen zu den Einweg-Zahnbürsten aus Kunststoff. Wirf den Einwegrasierer zugunsten eines Rasierers aus rostfreiem Stahl / Alu weg. Ersetze Flaschen mit flüssigem Shampoo durch  Seifenstücke.

2. Clever einkaufen
Im Supermarkt kansnt du wiederverwendbare Beutel für dein Obst und Gemüse mitzubringen. So vermeidest du die Plastiktüten im Laden.

3. Ersetze Frischhaltefolie durch Bienenwachs-Verpackung
Plastiktüten und Frischhaltefolie verschmutzen die Gewässer und schaden der Meeresfauna und -flora. Wachsumhüllungen sind eine nachhaltige, wiederverwendbare Alternative zum Abdecken von Lebensmitteln.

4. Secondhand kaufen
Es ist klar, dass wir die Art und Weise, wie wir konsumieren, überdenken müssen. Das beginnt damit, dass wir weniger kaufen. Suche zuerst nach gebrauchten Artikeln, bevor du neue (Tauch-)Sachen kaufst.

Wie du bei deinem nächsten Tauchausflug ohne Plastik auskommst

5. Nutze wiederverwendbares Besteck
Fast 2 Millionen Plastikgeschirrteile wurden während der internationalen Küstensäuberungsaktion 2018 der Ocean Conservancy gesammelt. Vermeide es, das Problem durch unnötiges Plastik auf Reisen zu vergrößern.

6. Entscheiden Sie sich für frische Lebensmittel
Nimm lieber frische Snacks, wie lokale Früchte und Gemüse. Viele beliebte Tauchreiseziele verfügen nicht über eine angemessene Infrastruktur für das Recycling. Die Minimierung der Menge an verpackten Lebensmitteln, die du kaufst, kommt der der örtlichen Gemeinde und Meeresumwelt zugute.

7. Packen Sie einen Wasseraufbereiter ein
Wenn du in ein Land reist, in dem das Wasser potenziell nicht sicher zu trinken ist, bringe eine Edelstahl-Wasserflasche und ein kleines Gerät zur Wasserentkeimung oder Tabletten mit, die du in dein Trinkwasser füllen kannst.

Nimmst du die Herausforderung an?

Schau mal auf www.plasticfreejuly.org, um dich anzumelden und weitere Tipps zum Plastik-freien Reisen zu erhalten.

Du möchtest keinen Artikel mehr verpassen?


Melde dich einfach bei unserem Newsletter an. Wir schicken dir jeden Samstag einen Überblick der neusten Artikel auf Unterwasser.de

Newsletter

Wir schicken dir einmal im Monat eine schöne Übersicht zu den Themen der neuen Ausgabe.