| unterwasser.de-Adventskalender |

Türchen 20

Der Endspurt naht! Da Einige die Frage quält, was denn passiert, wenn mehr als 100 Leute unter den Top 100 sind - die Antwort ist ganz einfach. Es werden alle mit in die Auslosung genommen, die unterhalb der nächsten Platzierung nach 100 liegen, denn wo sollen wir denn sonst die Grrenze ziehen? Aber jetzt erstmal ran an Türchen Nr. 20.

Heute zu gewinnen: ein Atemregler Mikron von Aqualung. © Hersteller

Der Mikron ist der leichteste Atemregler der Aqua Lung Reihe. Mit 740 g ist er der perfekte Begleiter auf Reisen. Trotz kompakter Bauweise und geringem Gewicht muss der Taucher nicht auf Leistung und Atemkomfort verzichten.

Hier einige Features:

  • balancierte, membran-gesteuerte 1. Stufe mit 2 HP und 4 MD Anschlüssen
  • pneumatisch-balancierte zweite Stufe für angenehmes und einfaches Atmen
  • zweite Stufe mit Einstellknopf zum Einstellen des Öffnungswiderstands
  • in zwei Farben verfügbar: schwarz/blau und schwarz/pink
  • patentiertes Aqua Lung Comfobite™ Mundstück

Wert: 498 Euro

Weitere Infos: www.aqualung.de

Hier können Sie mitspielen und gewinnen

Sie hören zum ersten Mal von unserem Adventskalender? Infos, Spielregeln und Teilnahmebedingungen gibt es hier.

 

12 Kommentare


 
Elmar Brugger schrieb am:

Mega!

scapegoat schrieb am:

Oh, mal eine Frage, die sich nicht einfach “ergoogeln” lässt :-)

Thomas schrieb am:

Hi, also die Fotofrage…. naja
1. Welche Cam
2. was wird aufgenommen
3. welches Objektiv
....
Das war ja dann mal nix.

scapegoat schrieb am:

Warum? Objektiv und Cam sind doch erstmal vollkommen egal, die Blendenzahl ist ja angegeben, auch der ISO Wert.
Und was aufgenommen wird ist doch egal. Belichtest du in der Situation 1/500 s, dann ist das Bild schwarz. Wenn was aufgenommen werden soll, was sich schneller bewegt, dann sollte die Blende und/oder der ISO-Wert angepasst werden, die waren aber fix gegeben.
Jeder, der häufig unter Wasser fotografiert (im manuellen Kameramodus) kann das recht gut abschätzen.

seepferdchen71 schrieb am:

Sehr schön! Jemand ohne die geringste Erfahrung mit Unterwasserfotografie(oder überhaupt mit Fotografie) kann diese Frage mit Sicherheit beantworten! Ha, Ha, Ha ...

martin schrieb am:

Fotofrage richtig geraten, Jippie!

scapegoat schrieb am:

Es ist doch ein Quiz, oder?
In jedem Quiz gibt es Fragen, die nicht jeder beantworten kann. Und immer alles googeln ist doch auch nicht der Sinn.
Warum müssen manche immer meckern?

scapegoat schrieb am:

Für die nächsten Jahre wäre es vielleicht interessant, ein Zeitlimit von 30 s pro Frage einzuführen, dann kann man garnicht mehr googeln und nurnoch beantworten, was man tatsächlich weiß.

gadal schrieb am:

Welcher Taucher verliert bitte Gewicht, wenn er atmet?
Also wenn andere Fragen schon wörtlich zu nehmen sind, dann bitte auch diese! Und es wurde in der Formulierung ganz klar unterschieden zwischen dem “Taucher” und seinem “Atemgerät”. Das wäre sonst die beste Weise zum Abnehmen.

tom_diver schrieb am:

ne ne also 1/60 ist dann doch ein wenig viel…

oligluck schrieb am:

Doch, das passt schon.
Hat nicht fast jeder von uns mittlerweile eine Unterwasser-Kamera? Das ist zumindest mein Eindruck auf dem Kutter :-)

Statt zu googlen, schaut man sich dann halt die Details der Fotos auf der eigenen Festplatte an.
Und siehe da: die Kamera wählte in P-Stellung (bedeutet vermutlich “Panik”) 1/60 Sekunde in vergleichbarer Tiefe für eine korrekte Belichtung.
Dass das Foto nur mäßig wurde, lag dann eher an mir…

Thomas schrieb am:

ok, versuch doch mal mit ein 4mm Fish-Eye und (sorry das ich nicht mit automatik arbeite) manuell 5,6 + 1/60 sek ein Bild zu machen… & nein das hat nix mit mekern zum tun, das wird einfach nix.

Ihr Kommentar