| Weltneuheit bei Suunto |

Rebreather-Modus im Uhrenformat

Er war ein gut gehütetes Geheimnis. Nun ist es raus – Suunto präsentiert den ersten Tauchcomputer im Uhrenformat, der auch mit Kreislaufgerät-Tauchgängen rechnen kann. Damit ist der DX die perfekte Ergänzung zum überwachenden CCR-Rechner. Wir sprachen mit Etienne Mackensen, Produktmanager bei Aqualung/Suunto.

Etienne Mackensen ist seit vier Jahren Produktmanager bei Aqua Lung/Suunto und präsentierte auf der diesjährigen Messe boot in Düsseldorf erstmals den Armband-Tauchcomputer DX. © Udo Kefrig


: Was ist wirklich neu am DX?
Etienne Mackensen: Der Rebreather-Modus und der überarbeitete Rechenalgorithmus.

: Welche Vorteile bringt der »neue« Algorithmus?
Mackensen: Es ist ein Algorithmus, der die Bandbreite der Anforderungen des Sporttauchens bis hin zum Tauchen mit Kreislaufgeräten abdeckt. Dabei handelt es sich zudem auch um einen
intelligenten Algorithmus, der sich ständig dem Tauchprofil anpasst. Die meisten Algorithmen sind entweder perfekt für tiefe Tauchgänge unterhalb der 40-Meter-Marke, haben dann aber ihre Schwächen im flachen Bereich. Oder es gibt Algorithmen, die optimal auf Tiefen bis 40 Meter eingestellt sind, aber bei größeren Tiefen ungenauer werden. Beim DX gibt es ein technisches RGBM bis 40 Meter und ein Full RGBM, das ab etwa 30 Meter greift. Die beiden Modi stellen sich automatisch ein, sodass der Taucher sich völlig auf den Rechner verlassen kann. Dieser Bruce
Wienke-Algorithmus ist speziell für Suunto entwickelt und auch patentiert.

: Welcher Typ Taucher ist aus Sicht Suuntos Käufer des DX?
Mackensen: Jeder Taucher vom Open-Water-Taucher, der ihn als besonderes Juwel nutzt, bis hin zum Rebreather-Taucher, der einen hochwertigen Back-Up-Rechner zur Verfügung hat.

: Wird das Vorgängermodell »D9tx« somit überflüssig?
Mackensen: Nein, der D9tx wird nicht überflüssig, weil er als Trimix-Rechner immer noch der kleinste Trimix-Tauchcomputer weltweit ist.


Eine Einzelvorstellung des neuen Suunto DX finden Sie in der aktuellen Ausgabe von

 

Bisher sind noch keine Kommentare vorhanden, wir freuen uns auf Ihre Eindrücke!

Ihr Kommentar