| Kommunikation unter Seepferdchen |

Klicken und Grummeln

Sie können ganz gut grummeln, die Insassen des Aquariums mit dem Namensschild „Hippocampus Reidi“. „Als wir das erste Mal unsere Karibischen Langschnauzen-Seepferdchen belauschten, waren wir sehr überrascht“, staunt Dr. Daniel Abed-Navandi, stellvertretender Direktor und Kurator im Meeresaquarium Wien. Denn: Die Seepferdchen im Haus des Meeres können sprechen!

Richtige Plappermäuler: Seepferdchen im Wiener Haus des Meeres. © Haus des Meeres


„Und sie waren alles andere als 'einsilbig' - gleich zwei Laute konnten wir mittels Hightech-Unterwassermikrofonen aufnehmen, einen Klick- und einen Grummel-Laut“, berichtet Abed-Navandi. Die Klick-Laute sind beim Fressen und bei der Balz zu hören. Sie entstehen, wenn in einem Hinterkopf-Gelenk des Seepferdchens zwei Knöchelchen aneinander gerieben werden. Es klingt wie menschliches Zungenschnalzen.
Der zweite Laut ist ein niederfrequentes Grummeln. Die Tiere grummeln ganz eindeutig – vor allem, wenn sie in Not sind, etwa wenn sie von einem Raubfisch festgehalten werden.
Mit dieser Entdeckung reiht sich das Haus des Meeres, seit Jahren erfolgreich mit eigener Seepferdchen-Zucht, ganz nach vorn ins internationale Forschungsgeschehen rund um die Spezies Hippocampus ein. Nach der Entdeckung, in den Medien gefeiert mit „Sprechende Seepferdchen in Wien!“, wird nun über den Sinn spekuliert: „Das Klicken könnte ein Hinweis an andere Seepferdchen sein, dass gerade viele Nahrungskrebse entdeckt wurden, um dann gemeinsam zu fressen“, rätselt Dr. Daniel Abed-Navandi. „Seepferdchen sind sehr soziale Tiere, die viel Zeit aufwenden, um einander zweimal täglich zu begrüßen.“ Warum der Klick-Fresslaut aber auch bei der Balz zu hören ist, bleibt noch ein Rätsel.

Seepferdchen-Versteher: Dr. Daniel Abed-Navandi präsentiert seine "Abhöranlage". © Haus des Meeres


Die Besucher im Haus des Meeres können diese Laute nun auch hören. Ein Lautsprecher an einem der Vier-Meter-Aquarien macht es möglich.

Infos: www.haus-des-meeres.at

 

Bisher sind noch keine Kommentare vorhanden, wir freuen uns auf Ihre Eindrücke!

Ihr Kommentar