| unterwasser.de-Adventskalender |

Türchen 17 - Gewinner und Antworten

24 tolle Preise haben wir auch dieses Jahr wieder in unseren Adventskalender gepackt. Zum Beispiel ein Depthmeter digital, eine Canon Powershot D20, gar zwei Tauchcomputer (XP-3G und Leonardo) und vieles mehr. Und heute ... tja, nachschaun und mitspielen lautet die Devise!

Heute im Türchen: ein Computer "Leonardo" von Cressi. © Hersteller

Der Tauchcomputer Leonardo von Cressi ist ein multifunktionales Gerät für Sporttauchgänge, das alle erforderlichen Informationen über Tiefe, Tauchzeiten, eventuelle Dekompressionspflicht, Aufstiegsgeschwindigkeiten und Oberflächenpausen zwischen mehreren Tauchgängen liefert. Eine hochentwickelte Software berechnet kontinuierlich die Stickstoffaufnahme und –abgabe, wobei jeweils der Inertgasanteil der unterschiedlichen Gemische berücksichtigt wird.

Wert: 219 Euro

Weitere Infos: www.cressi.com

Der Computer Leonardo geht an: Manuel Wagner, 86633 Neuburg a. d. Donau

Und hier die Auflösung der Fragen:

  1. Wie atmen Seeschlangen? Antwort: Lungenatmung
  2. Welcher Effekt ist für die Vereisung von Lungenautomaten verantwortlich? Antwort: Joule-Thomson-Effekt
  3. Von wem wurde der Algorithmus entwickelt, mit dem der Cressi Leonardo arbeitet? Antwort: Dr Bruce Wienke

12 Kommentare


 
Lars schrieb am:

Widersprechen Sie mit Ihrer heutigen Frage nach der Vereisung des Lungenautomaten nicht Ihrer eigenen Antwort vom 07.12., dass der Lungenautomat nur aus der zweiten Stufe besteht? Die Vereisung findet in der Praxis nur in der ersten Stufe statt, die aber Ihrer Meinung nach nicht zum Lungenautomaten gehört. Die Vereisung in der zweiten Stufe ist zwar theoretisch möglich, aber wohl noch nicht vorgekommen.

Mit freundlichen Grüßen
Lars

deepbluediver63 schrieb am:

Hmmmm….
Ich würde ja gerne rätseln… Aber wo sind die Fragen??? ;)

Thole schrieb am:

Habe bei Frage 7 auch 1. und 2. Stufe als Antwort angeklickt. War mir auch ziemlich sicher, dass dies stimmt. ...und jetzt der Einwand von Lars. Bin gespannt, ob die Redaktion antwortet. Bei Frage 14 mit Salz- u. Süßwasser schweigt sie ja.

Frohe Weihnachten!

Dennis schrieb am:

zu Adventskalender 2013 Türchen 17 1/3:

Hier ist wieder einmal die Antwort nicht so eindeutig wie vermutet!

Auch wenn Lungenatmung als Hauptsauerstoffquelle feststeht, ist man sich uneinig über Schleimhaut bzw. Hautatmung.

Dirk Drazewski schrieb am:

Sehr gut aufgepasst heute. Uneindeutige Antwort mit der Seeschlange, wenn man redaktionell solche Fragen aufwirft, wäre es ein Einfaches, die vorher mal zu googeln und in den wichtigsten online Nachschlagewerken wie wiki zu checken. @ Verlag: Als Abonnent fühle ich mich nicht ernst genommen. Vor allem nach der Frage mit dem Druck in Salz und Süsswasser, immerhin bei fortgeschrittenen PADI Kursen prüfungsrelevant.  Und heute das Eigentor mit dem Lungenautomaten. Umgangssprachlich wurde heute vom Lungenautomat geredet, so wie viele auch am 7. Dezember die erste und zweite Stufe angekreuzt haben.

Florian schrieb am:

Ich habe soeben ein Mail an info@unterwasser.de und redaktion@unterwasser.de geschickt um mich u.a. über die falsche Aussage, dass der Druck in Süß- und Salzwasser gleich ist zu beschweren. Mal sehen ob ich wenigstens auf mein Mail eine Antowrt bekomme. Auf die Kommentare hier gibt ja jedenfalls keine Reeaktionen.

Florian schrieb am:

.... und habe prompt Antwort erhalten:
“Hallo Herr xxx,
Sie haben recht. Genau genommen ist der Druck im Salzwasser höher. Die Frage ist uns durchgerutscht, weil man als Gerätetaucher in der Praxis die Daumenformel 1 bar für beide Gewässertypen nimmt.
Wir werden die Antwort korrigieren und die Frage aus der Wertung nehmen.
Viele Grüße und eine schöne Adventszeit noch,”

Schubi schrieb am:

Aha, jetzt besteht der Lungenautomat wieder aus zwei Stufen. Interessant. Man lern nie aus…

samui schrieb am:

Bisher habe ich mich ja mit Komentaren zurückgehalten, aber so langsam werden die Unstimmigkeiten doch zu gross! Liebe Redaktion, wenn ihr die Frage nach dem unterschiedlichen Druck in Salz- und Süßwasser nun aus der Wertung nehmt bzw. nehmen wollt, werden doch alle die benachteiligt, die mit dem guten alten Rechenschieber genau nachgerechnet haben :-) Fehler können passieren, der Tagesgewinner soll seinen Preis behalten, aber in der Gesamtwertung an diesem Tag keine Punkte erhalten, sonden die, die “größer” angeklickt haben! Gespannt bin ich auch zu eurer Stellungnahme zu der “Lungenautomaten”-Problematik.

scapegoat schrieb am:

@ Schubi, Lars und so weiter:

Vereiser in der 2. Stufe sind tatsächlich nicht so selten, zum Teil wird die Vereisung der 1. Stufe auch erst durch ein leichtes Vereisen der 2. Stufe und damit einem kontinuierlichen Luftmassenstrom ausgelöst.
In sofern ist Frage 1 durchaus korrekt, auch wenn es sicherlich anders gemeint war aus Sicht der Redaktion.
Und Frage 2? Sicherlich diskussionswürdig, allerdings würden die meisten Leute sicherlich auch die Lunge als Organ zur Sauerstoffversorgung beim menschen ansehen, auch wenn wir ebenfalls eine minimale Sauerstoffaufnahme über die Haut haben. Da gab es bislang schon deutlich ungenauere Fragen (beispielsweise Druck im Süß- bzw. Salzwasser). Dazu noch ein Hinweis an die REDAKTION:
Man mag von der PADI Ausbildung halten was man möchte, aber dort wird auch gelehrt, dass die Dichte von Salzwasser höher ist als die vom Süßwasser, und dass dadurch der Druck in gleicher Tiefe ein anderer ist. Und auch gibt es heute ja doch einige Tauchcomputer, die ein Umschalten des Gewässertyps erlauben zur (ansatzweisen) Kompensation des Dichteunterschieds.

Gruß,
Alexander

Peggy schrieb am:

ich freue mich jeden Tag an eurem Weihnachtskalender teilnehmen zu können. Eine Kreuzung aus Lotto und Wissensvermittlung.
Macht weiter so

wetandi schrieb am:

wie schön, das die Redaktion die Frage zum druck in Salz- / Süßwasser aus der Wertung genommen hat. Nur haben alle, welche die (korrekte) Antwort (höher) gegeben haben NICHT an der Tagesauslosung teilgenommen.

Ihr Kommentar