Kombination: Kultur & Tauchen

„Traumschiff“ wird größtes Safariboot der Welt

Große Pläne für den Winter: Die Extra Divers und das Reisecenter Federsee bieten von November bis Februar am Roten Meer eine ungewöhnliche Kombination von taucherischen Highlights und kulturellen Sehenswürdigkeiten – und das an Bord der „MS Berlin“, bekannt durch die TV Serie „Das Traumschiff“. Die Stätten über Wasser lauten: Luxor, Gizeh, Petra und Wadi Rum. Die Tauchplätze heißen: Panorama Reef, Abu Kafan, Shab Sheer, Wrack der Cedar Pride, Yellow Reef, Small Giftun und Abu Ramada.


„Höhlentauchen im Totenreich“

Multivisions-Vortrag

Der Unterwasser-Archäologe und Forschungstaucher Florian Huber hält am Samstag, 29. November, im oberbayerischen Bad Tölz einen Vortrag über die Schatzsuche in den Höhlensystemen Mexikos. Die Veranstaltung unter dem Titel „Höhlentauchen im Totenreich“ geht im Rahmen des 5. Live-Wunderfalke-Festivals über die Bühne.


Kinderbetreuung für Taucher

El Quseir / Marsa Alam

Seit Sommer 2014 bietet die Tauchbasis diving.DE Akassia, ansässig im Club Calimera Akassia Swiss Resort sowie im LTI Akassia Swiss Resort in El Quseir / Marsa Alam (Ägypten – Rotes Meer) eine eigene Kinderbetreuung. Neben der deutschsprachigen Kinderbetreuung des Club Calimera steht nun allen tauchenden Eltern der diving.DE Tauchbasis auch eine „basiseigene“ Kinderbetreuung zur Verfügung. Dieser einzigartige Service wird ganzjährig angeboten und ist für die tauchenden Gäste der Tauchbasis diving.DE Akassia völlig kostenfrei.


Die Schlacht ist geschlagen!

NIKON salzkammergut-uw-trophy 2014 am Wolfgangsee

Nicht nur der Sigismund, auch der Wolfgangsee kann nichts dafür, dass er so schön ist. Bei bestem Wetter und vor traumhafter Kulisse kämpften am vergangenen Wochenende wacker 20 Fotografen aus Österreich und Deutschland um die NIKON salzkammergut-uw-trophy. Die Sieger spiegeln die Palette der Teilnehmer wieder: Sie reichte von "alten Hasen" bis hin zu Neulingen.


Galerie :: Ausgabe 11/14


Im September machte der Tauchsport mit zwei grundverschiedenen Rekordversuchen von sich reden: Im israelischen Eilat nahmen über 200 Taucher, darunter auch unterwasser-Redaktionsleiter Lars brinkmann, auf dem Wrack der »Satil« Platz . Wenig später stellte der Ägypter Ahmed Gabr, ebenfalls im Roten Meer, einen neuen Tiefenrekord auf: 332,4 Meter –mehr als genug für den ersehnten Eingang in das Guinness-Buch der Rekorde. Beide Rekorde stießen, wie sollte es anders sein, umgehend auf Kritik. Massen-Tauchgänge wie in Eilat seien überflüssig wie ein Kropf, schallte es aus dem Netz. Und dass Extremtaucher wie Ahmed Gabr der Mainstream-Tauchgemeinde schnell als »lebensmüde« oder gar als »Selbstmörder« gelten, dass ist man nach Jahren der Überregulierung in unserem Sport ohnehin schon gewöhnt. Nur, liebe Kritiker, kann es sein, dass Ihr etwas übersehen habt? Vielleicht sogar verschlafen? Nur zur Klarstellung: Unser Sport fährt im Vergleich zu anderen Outdoor-Aktivitäten seit Jahren nicht mehr auf der Überholspur, und gemütliche 15-Meter-Tauchgänge vor Hurghada werden daran nichts ändern. Nein, der Tauchsport muss raus aus seiner Nische, hinein in das Licht einer möglichst breiten Öffentlichkeit. Das funktioniert aber nur mit solchen spektakulären Aktionen. Ob das jetzt ein Durchbruch für den Tauchsport ist? Wohl nicht. Aber besser als nur zu lamentieren ist es allemal.

unterwasser Fashion Gewinnspiel

Zu gewinnen: 3 Komplett-Outfits der neuen SSI Fashion-Collection

Brandneu auf dem Markt und schon in unterwasser zu gewinnen – trendige Outfits der SSI-Collection. Gewinnen Sie eines von drei Komplett-Outfits, passend nach Wahl für Frau oder Mann – jedes im Wert von zirka 500 Euro! Hier geht es zum Gewinnspiel.


Preisausschreiben mit den Quality Divers - Runde 7

Qual der Wahl für den Gewinner: Thailand, Mexiko, Gozo, Ägypten oder Kroatien?

Die Quality Divers – ein Zusammenschluss von Tauchbasen, die gemeinsam handeln und gemeinsame Qualitätsstandards sichern wollen. Zusammen mit unterwasser verlosen diese Tauchbasen nun einen exklusiven Reisepreis... Die Teilnahme ist in verschiedenen Runden noch bis Anfang Januar 2015 möglich.


Füllstation in gute Hände abzugeben

Inserat mit Seltenheitswert

Eine Füllstation sucht einen See, nachdem der Eigentümer des ursprünglich vorgesehenen Gewässers keine Zustimmung zum Betrieb der SB-Anlage gab, wie Leo Helmreich von den Klopeiner Easy Diver berichtet. Der Kärntner Basischef nahm sich der vereinsamten Füllstation an und sucht nun für die Anlage eine neue Heimat.


Hommage an die Tiefsee

neue Rolex-Generation

Sie ist eine Hommage an James Camerons Expedition Deepsea Challenge. Als sichtbares Zeichen der engen Verbindung zwischen Rolex und Cameron präsentiert sich der Schriftzug »Deepsea« auf dem neuen Zifferblatt in genau jenem grünen Farbton, in dem sich das Tiefseetauchboot aus der Unterwasserperspektive zeigte. Die Rolex Deepsea verkörpert eine neue Generation von Taucheruhren und ist bis zu einer Tiefe von 3900 Metern wasserdicht.


Ein Tag, zwei Rundgänge und das, was hängen blieb

photokina 2014

Was war los bei Canon und Co? Unser Redakteur Alexander Kassler hat sich auf der photokina 2014 umgesehen und die ganzen "Großen" unter die Lupe genommen, aber natürlich auch den allgemeinen Eindrücken nachgespürt. Ein Trendbarometer von der wichtigsten deutsche Fotomesse.